Lokalsport

TG vor Gipfel um Platz zwei in Owen

Kreisliga B6 Der Turngemeinde genügt am Sonntag ein Punkt zum Erreichen der Aufstiegs-Relegation.

Kirchheim. Es kommt doch noch zum Showdown - zum Leidwesen der TG Kirchheim. Statt mit dem TV Unterlenningen um die Meisterschaft in der Kreisliga B6 zu spielen, droht der Turngemeinde mittlerweile Gefahr von hinten: Der TSV Owen sitzt nach einer Aufholjagd der TG im Nacken. Vier Zähler Vorsprung sind es auf den Tabellendritten aus der Herzogstadt zwar noch immer, doch ausgerechnet jetzt geht es zum direkten Duell nach Owen. Würden die Mannen von Tiago Santos-Araujo am Sonntag einen Zähler aus der Au entführen, wäre die Relegation erreicht. Gegner wäre der Sieger der Begegnung zwischen dem TSV Oberensingen II und dem TSV Linsenhofen. In der ersten Relegationsrunde ist der B6-Vize dieses Jahr spielfrei. Selbst bei einer Niederlage in Owen hätte es die TG am letzten Spieltag gegen die SGOH noch selbst in der Hand.

Und die Owener? Die Eberle-Schützlinge werden alles in die Waagschale werfen. „Es wird Zeit, dass wir nach den Niederlagen gegen Unterlenningen und die TG mal gegen einen Vorderen gewinnen“, meint der Trainer. „Ich hoffe, wir können das Ganze nochmal spannend machen.“

Dahinter hat der übermorgen spielfreie TSV Beuren Platz vier so gut wie sicher. Um Rang fünf streiten sich im Fernduell am Sonntag der TV Neidlingen II (zu Gast in Oberlenningen) und der TSV Notzingen (beim wiedererstarkten VfB Neuffen II) sowie der TSV Ötlingen (als Gast auf Schlierbachs Bergreute).

Die SG Ohmden/Holzmaden II wird versuchen, ihren achten Platz zu verteidigen und sich die zweite Mannschaft der Dettinger Sportfreunde vom Leib zu halten. Für den Meister und Wiederaufsteiger TV Unterlenningen heißt es beim Saisonausklang gegen Schlusslicht Jesingen II hingegen ganz entspannt: Schaulaufen.kls

Anzeige