Lokalsport

Tigers sehen in Ehingen schwarz

Basketball Ein Stromausfall sorgt im Sonntagsspiel der Pro A für den Abbruch. Hamburg ist erster Tabellenführer der neuen Saison.

Kirchheim. Hamburg vor Schalke: Wovon Fans der HSV-Fußballer frühestens nächstes Jahr wieder träumen können - sofern die Hanseaten in die Bundesliga zurückkehren - ist in der zweithöchsten Basketballspielklasse bereits Realität. Dort liegen die Hamburg Towers nach dem 109:66-Kantersieg am ersten Spieltag der neuen Saison über die Baunach Young Pikes auf Tabellenplatz eins vor dem Team des FC Schalke 04, das mit 81:59 gegen die Uni Baskets Paderborn gewann.

Dass Tabellen nach dem ersten Spieltag gemeinhin wenig Aussagekraft haben, ist dabei bekannt. In der Pro A erst Recht: Nicht nur, dass die Kirchheim Knights und die Nürnberg Falcons ihr Auftaktmatch wegen fehlender Hallenkapazität in der Frankenmetropole nicht hatten austragen können (wir berichteten). Für Lücken im Klassement sorgen auch die Teams aus Ehingen und Tübingen, deren Partie am Sonntag nach dem ersten Viertel beim Stand von 24:23 für die Tigers aus Tübingen abgebrochen werden musste - in Ehingen war plötzlich der Strom ausgefallen. Ob und wann das Spiel neu angesetzt wird, entscheidet sich diese Woche.

Unabhängig davon: Die Kirchheim Knights starten kommenden Samstag mit dem Heimspiel gegen die Artland Dragons aus Quakenbrück in die Saison.tb

Anzeige