Lokalsport

Tischtennis schlägt Brücken

Givatayim. Acht junge Tischtennisspieler aus dem Kreis Esslingen sind im Rahmen einer Sportbegegnung noch bis Sonntag zu Gast in der israelischen Kreis-Partnerstadt Givatayim, östlich von Tel Aviv. Schon kurz nach der zwölfstündigen Anreise kamen die Schläger zu einer ersten gemeinsamen Trainingseinheit mit den Gastgebern aus den Koffern.

Am Montag stand die zweite Einheit auf dem Programm. Sie wurde von Spielern geleitet, die am Dienstag im Finale um die israelische Meisterschaft ihren Titel mit einem 4:1-Erfolg gegen Makkabi Rehovot verteidigten. Gemeinsam mit Givatayims Oberbürgermeister Ran Kunik verfolgte die kleine Delegation aus dem Landkreis das Finale als Ehrengäste im VIP-Bereich. Kunik war selbst ein erfolgreicher nationaler und internationaler Tischtennisspieler. Vor zwei Jahren hatte er den Wunsch geäußert, jugendliche Tischtennisspieler aus Deutschland und Israel zusammenzubringen.

Die Jugendlichen sind in Gastfamilien untergebracht. Zum umfangreichen Besuchsprogramm gehört neben einem Turnier mit den Gastgebern auch ein Besuch in Jerusalem sowie ein zweitägiger Aufenthalt in der Wüste.pm

Anzeige