Lokalsport

Topspiel in der Au

Fußball-Kreisliga B: Weilheim II zu Gast in Owen

Spitzenspiel am zweiten Spieltag: Zwei der drei Meisterschaftsfavoriten in der Fußball-Kreisliga B, Staffel 6 prallen bereits übermorgen aufeinander. Aufstiegskandidat TSV Owen erwartet Absteiger TSV Weilheim II. Mitfavorit AC Catania Kirchheim ist spielfrei, der TSV Ötlingen ebenso.

Owen. Dass schon so früh dieses Duell zweier Aufstiegsaspiranten ansteht, kommt vor allem den Owenern ungelegen. „Wir werden wie in der Vorsaison wohl erst nach dem dritten Spieltag komplett sein“, klagt Spielleiter Hermann Scheu, „dadurch wird es äußerst schwierig, gegen Weilheim zu gewinnen.“ Rückblende: Vergangene Saison war der TSVO erst Ende September vollzählig, hatte sich da schon drei Pleiten eingefangen. Obwohl man danach kein Spiel mehr verlor, fehlten diese Punkte letztlich für einen der beiden vorderen Plätze.

Noch schlimmer traf es hingegen Weilheims Bezirksligareserve, die bekanntermaßen an Weihnachten noch Fünfter war und später im Sommer dennoch abstieg. Mit der Personallage unter der Limburg ist es zwar derzeit auch nicht zum Besten bestellt, doch die Weilheimer sind qualitativ mit dem erweiterten Kader der Landesliga sowie der A-Jugend variabler. „Die Nachwuchsspieler müssen in Owen auf dem unebenen Platz Stehvermögen beweisen“, fordert Weilheims Sportlicher Leiter Günther Friess. Interimscoach Martin Geister bläst ins gleiche Horn. „Die extrem junge Truppe ist noch nicht eingespielt, doch zu was sie fähig ist, hat sie beim 6:0 in Unterzahl gegen Jesingen bewiesen.“

Nachlegen will der TSV Schlierbach nach dem 5:2 beim SV Nabern II nun gegen die SF Dettingen II, um den Traumstart zu erreichen. Zwei Sieger des ersten Spieltages geben ihr Stelldichein an der Jesinger Straße, wo die Multi-Kulti-Truppe von Neuling TG Kirchheim II auf den TSV Holzmaden II trifft. Zwei Verlierer begegnen sich in den Lehenäckern, wenn übermorgen die etablierten Reserven aus Jesingen und Neidlingen um Punkte kämpfen. Einen mächtigen Dämpfer erhielt der TSV Oberlenningen zum Saisonauftakt vergangenen Sonntag beim VfB Neuffen II, den es jetzt gegen den SV Nabern II auszubügeln gilt. Ob der TSV Ohmden gegen die starken Neuffener zurück in die Erfolgsspur findet, wird sich am Sonntag im Bergwald zeigen.

Erstes Heimspiel auch für den TSV Ötlingen II in der Staffel 5. Marsonia Frickenhausen gastiert im Rübholz. „Wir wollen aufsteigen, haben dafür die Staffel gewechselt und hoffen gegen Marsonia auf ein klares Ding, zumal von den Leistungsträgern niemand im Urlaub ist“, so Spielleiter Marco Geißler selbstsicher.

Der TSV Owen II hat zum Saisonauftakt in Tischardt laut Pressewart Harry Streicher „gut mitgehalten“, um am Ende doch eine 0:5-Klatsche zu kassieren. Gegen Mitfavorit TSV Linsenhofen wird es am Sonntag nicht einfacher, deswegen „sollten wir das Ergebnis erträglich gestalten, die Punkte müssen gegen andere Teams geholt werden“, so Streicher.

Schadensbegrenzung heißt es nach den deftigen Auftaktpleiten auch für die Reserven aus Schlierbach (übermorgen gegen Tischardt) und Oberlenningen (gegen Kohlberg), die nach dem ersten Spieltag das Tabellenende zieren.kls

Anzeige