Lokalsport

Torjäger-Hattrick für Dettingens Tim Lämmle

Der beste Torjäger des Teckbotenpokals heißt nach 2010 und 2012 erneut Tim Lämmle: Der 27-jährige Stürmer der SF Dettingen, die bekanntlich im Viertelfinale am TSV Weilheim II gescheitert waren, kam in insgesamt fünf Turnierspielen auf stolze elf Treffer und sorgte so für eine Seltenheit. Lämmle ist der einzige Spieler außer dem Weilheimer Felix Hummel, der 2012 auf 13 Treffer kam und damit Rekordtorschütze ist, der in den vergangenen Jahren zweistellig treffen konnte. Lämmle ist ohnehin die personifizierte Turniertormaschine: Vergangenes Jahr wurde er mit fünf Treffern Zweiter hinter Jesingens Christian Dangel, 2011, als er auf sechs Einschüsse kam, war nur VfL-Phantom Antonio Tunjic (7) besser.


Anzeige