Lokalsport

Torreiches Remis für den TSV Owen

Handball Beim 35:35 des TSVO bei TuS Stuttgart sehen die Zuschauer ein abwechslungsreiches Bezirksligaspiel.

Stuttgart. Handball-Bezirksligist TSV Owen ist mit einem Unentschieden aus der Landeshauptstadt heimgekehrt. Nach einem Spiel, das von den beiden Offensivreihen geprägt war, trennten sich die Teckstädter und TuS Stuttgart mit 35:35 (20:22).

Von Beginn an agierten beide Mannschaften mit offenem Visier. Die Stuttgarter überraschten dabei früh mit dem taktischen Mittel des siebten Feldspielers. Die Owener fanden in der eigenen Defensive dagegen auch zunächst kein Mittel. Beim Stand von 8:10 nach 15 Minuten reagierte Owens Co-Trainer Fabian Völker und stellte seine Mannschaft in einer Auszeit neu ein - ohne Erfolg. Die Teckstädter leisteten sich zu viele Fehler im Angriffsspiel und die Heimmannschaft konnte den Vorsprung auf 17:13 ausbauen. Nach einer zweiten Auszeit kamen die „Auener Jungs“ jedoch besser ins Spiel. Tobias Bäuchle verkürzte kurz vor dem Seitenwechsel auf 20:22.

Nach der Halbzeitpause erwischten die Gelbhemden den besseren Start. Owens Youngster Matthias Köbel konnte in Minute 35 den Vorsprung der Stuttgarter egalisieren, ehe einen Angriff später Owens Moritz Raichle mit dem Treffer zum 25:24 für die erste Führung der Teckstädter sorgte - das Spiel schien zugunsten der Owener zu kippen, doch die Gastgeber hielten kämpferisch dagegen, sodass sich ein offener Schlagabtausch entwickelte.

Zehn Minuten vor dem Ende brachte Tobias Bäuchle die Owener beim 31:30 jedoch zum letzten Mal in Front. Drei Stuttgarter Tore in Folge brachten die Gäste danach unter Zugzwang. Doch die Teckstädter konnten sich, wie schon in den Vorwochen, auf ihr Angriffsspiel verlassen. Hannes Raichle traf drei Minuten vor dem Ende zum 34:34, ehe Krziwanie die Stuttgarter im Gegenzug wieder in Führung brachte. Die Teckstädter konnten zwar wiederum ausgleichen, für mehr sollte es allerdings nicht reichen. Am Ende stand ein 35:35 zu Buche.

Für die Teckstädter gilt es nun, weiter am eigenen Defensivverhalten zu arbeiten, denn am kommenden Sonntag steht bereits das Duell gegen Landesligaabsteiger SV Vaihingen an.ras

Spielstenogramm

TSV Owen: F. Einselen, Carrle - B. Klett (12/5), M. Raichle (5), Bäuchle (5), Thum (1), S. Klett (2), C. Einselen, H. Raichle (3), Bittner (3), Köbel (3), Kerner (1)

TuS Stuttgart: Greiner, Stubner - Siebler (2), Böhme (1), Scholz, Fischer (12/5), Klauke (1), Goldschmid (9), Stubner, Bauer (2), Krziwanie (4), Fritzsche (3), Dieter (1)

Anzeige