Lokalsport

Traumeinstand untermauert

Kirchheim. Dank einer überzeugenden Leistung haben die U17-Kicker des VfL Kirchheim ihren zweiten Heimsieg bejubelt. Ein 2:0 stand am Ende des Duells zwischen Kirchheim und dem FC Heidenheim II. Trainer Sascha Krötz freute sich über den Auftritt und den gelungenen Saisonstart des Verbandsstaffel-Rückkehrers: „Mit sieben Punkten aus den ersten drei Spielen hätte kaum einer gerechnet.“

Gegen den jüngeren B-Jugend-Jahrgang des derzeit erfolgreichsten württembergischen Fußballvereins gaben die Teckstädter von Beginn an den Ton an und kamen auch zu guten Möglichkeiten. Eine davon nutzte Valon Dodaj, als er nach 20 Minuten zum 1:0 abstaubte. Wenn sich der VfL-Nachwuchs einen Vorwurf gefallen lassen muss, dann den, dass er nicht frühzeitig nachlegte. So dauerte es bis sechs Minuten vor Schluss, ehe Kapitän Tim Mank mit einem Linksschuss zum 2:0 und damit zur Entscheidung traf.pm

VfL Kirchheim: Keller – Seltenreich (75. Prekaj), Naujoks, Knapp, Fischer – Mank, Memic, Piskureck (68. Lekaj), Ates (49. Zmuk) – Lipak, Doda

Anzeige