Lokalsport

Trotz Blamage Ziel erreicht

Basketball VfL-Zweite schafft Klassenerhalt in der Bezirksliga.

Ulm. Beim Tabellenletzten TV Wiblingen 58:76 verloren und trotzdem einen Spieltag vor Schluss den Abstieg verhindert: Die Zweite der VfL-Basketballer ging am Wochenende durch ein Wechselbad der Gefühle.

Erst am Sonntagabend war klar: Durch die Ergebnisse in den anderen Hallen ist der Tabellenvierte VfL Kirchheim II einen Spieltag vor Schluss gesichert. Die Situation in der Endphase der Bezirksliga Ost war verrückt: Von Platz vier bis Platz neun war alles möglich, jeden konnte es noch erwischen, zumindest vor dem Relegationsplatz acht war auch der VfL nicht sicher. Und das wollte er eigentlich selbst regeln, ein Sieg beim abgeschlagenen Tabellenletzten TV Wiblingen (zuvor erst zwei Siege) war fest eingeplant. Doch ohne die beiden Spielertrainer Dominik Eberle und Chris Reza sowie Center Cveti Bozic ging das schwer in die Hose. Der Korb war wie vernagelt, und so setzte es eine peinliche 58:76-Niederlage. Erst als die 52:65-Niederlage der TSG Ehingen in Söflingen bekannt wurde, konnte aufgeatmet werden: Die VfL-Basketballer werden auch in der Saison 2017/18 ein Team in der Bezirksliga haben.ut

VfL Kirchheim II: Auerbach (19/3), Z. Bozic, Fischer (5), Laar, Lowski (8), Sengül (2), K. Wanzke (5), M. Wanzke (19/1)

Anzeige