Lokalsport

TSC-Tänzer lösen DM-Ticket

Kirchheimer bei süddeutscher Hip-Hop- und Video-Dance-Meisterschaft erfolgreich

Etliche Tänzerinnen und Tänzer des TSC Kirchheim haben sich bei den süddeutschen Meisterschaften im Hip-Hop und Videoclip-Dance für die deutschen Meisterschaften im Juni in Mannheim qualifiziert.

Neue Musik und neue Choreografie kamen an: Die Kirchheimer Formation „New Step“ hat bei den süddeutschen Meisterschaften den vie
Neue Musik und neue Choreografie kamen an: Die Kirchheimer Formation „New Step“ hat bei den süddeutschen Meisterschaften den vierten Platz belegt. Foto: privat

Freudenstadt. 1 100 Tänzerinnen und Tänzer aus dem gesamten süddeutschen Raum zeigten 5 000 Zuschauern in Freudenstadt am Wochenende in verschiedenen Altersstufen bei den süddeutschen Meisterschaft ihr Können und stellten sich dem Wertungsurteil der Profi-Juroren. Bereits zum achten Mal war das Tanzzentrum Hermann Ausrichter der Meisterschaft, die erstmals an zwei Tagen in der ausverkauften Stadionhalle stattfand.

Die Tänzer des TSC Kirchheim, die unter Sascha Priklopil trainieren, starteten in den Disziplinen Solo, Duo und Formation. Nach der ersten Runde wurden die Teilnehmer und Formationen in unterschiedliche Leistungsklassen eingeteilt, um auf gleichwertigem Level bewertet zu werden. In einer zweiten Runde ging es dann um alles oder nichts.

Die Formation „New Step“ (18 Tänzer im Alter zwischen 13 und 21) mit Maya Bernstein, Marie Birkenmaier, Miriam Bossler, Maximilian Brandmaier, Zilan Cifci, Melisa Eray, Jana Rebecca Feicht, Madita Goll, Anita Groz, Leah Hass, Cara Heck, Lorena Müllerschön, Hannah Schweisser, Julia Wild, Julia Maubach, Jessica Guimarães, Elanur Zayif und Nele Kästner sind dieses Jahr mit komplett neuer Musik und Choreografie angetreten und haben sich den vierten Platz im Hip-Hop-Style A-Reihe gesichert. Darüber hinaus holte sich das Schwesternduo Stefanie und Jessica Guimarães den ersten Platz in der Adult A-Reihe Duo Videoclip-Dancing (VCD). Vizemeister und weitere Platzierungen im VCD gingen an Julia Gehrig (2. Platz Solo Juniors 1 B-Reihe), Lara Vessalipour & Nele Kästner (2. Platz Duo Juniors 1 B-Reihe), Marie Birkenmaier & Lorena Müllerschön (2. Platz Duo Juniors 2 A-Reihe), Leah Haas & Julia Wild (2. Platz Duo Juniors 1 A-Reihe), Marie Sotiriadis & Elisa Damanti (2. Platz Duo Kids A-Reihe), Mara Müller & Julia Gehrig (3. Platz Duo Juniors 1 A-Reihe), Leah Haas (3. Platz Solo Juniors 1 A-Reihe), Katerina Palmieri & Alina Baur (5. Platz Duo Juniors 2 A-Reihe), Elanur Zayif (5. Platz Solo Juniors 1 B-Reihe), Jana Feicht & Anita Groz (5. Platz Duo Juniors 1 A-Reihe), Nakischa Falge & Pauli Keller (6. Platz Duo Juniors 1 A-Reihe), Zilan Cifci (8. Platz Solo Juniors 2 Meisterreihe), Jessica Guimarães (8. Platz Adults Solo Meisterreihe).

Dank dieser Platzierungen haben sich alle Tänzer für die deutsche Meisterschaft am 20. und 21. Juni in Mannheim qualifiziert.sp

Anzeige