Lokalsport

TSV Weilheim bleibt im Rennen

Bezirksliga-Handballer halten mit Sieg gegen Esslingen Kontakt zur Spitze

Eine starke Mannschaftsleistung, ein herausragender Torhüter, ein verdienter Sieg: Der TSV Weilheim bleibt in der Handball-Bezirksliga im neuen Jahr in der Erfolgsspur. In einem packenden Spiel bezwang der TSV das Team Esslingen am Samstag in der Lindachsporthalle mit 26:21 (13:12).

Viel Druck von Außen: Weilheims Fabian Zettl entwischte seinem Gegenspieler  auf der rechten Seite ein ums andere Mal.Foto: Jörg
Viel Druck von Außen: Weilheims Fabian Zettl entwischte seinem Gegenspieler auf der rechten Seite ein ums andere Mal.Foto: Jörg Bächle

Weilheim. Für beide Teams war die Begegnung von großer Bedeutung. Ein Sieg bedeutete eine reelle Chance, im Kampf um Platz zwei in der Tabelle weiterhin mitreden zu können. Der berechtigt zur Teilnahme an den Relegationsspielen, die über den zweiten Aufsteiger in die Landesliga entscheiden.

Anzeige

Den klar besseren Start in die Partie erwischten die Gastgeber. Mit einer starken Abwehr, die von der ersten Minute an konzentriert zu Werke ging, führten die Limburgstädter bereits nach acht Minuten mit 6:1. Nach einer Auszeit stellten sich die Gäste besser auf den Gegner ein. Der Weilheimer Spielfluss war erst einmal unterbrochen. Den Gästen gelang zunächst der Ausgleich und anschließend durch Pascal Vanderhoeven sogar die erstmalige Führung zum 9:8. Eine Führung, die noch deutlicher ausgefallen wäre, hätten die Esslinger ihre insgesamt sechs Strafwürfe in den ersten zwanzig Minuten verwertet.

Doch der zu Siebenmetern eingewechselte Markus Mayer zeigte eiserne Nerven, entschärfte fünf Versuche von der Strafwurflinie. Am Ende der Partie hatte er sieben gehalten. In den verbleibenden zehn Spielminuten der ersten Hälfte glichen die Weilheimer aus und gingen durch Florian Braun sogar mit einer 13:12-Führung in die Kabine.

Im zweiten Abschnitt entwickelte sich eine packende Partie zweier gleichstarker Mannschaften, in der nur Kleinigkeiten den Unterschied ausmachten. Weilheim erwischte den besseren Start, ging mit 15:12 in Führung und verteidigte seinen Vorsprung mit einer bärenstarken Mannschaftsleistung und einem überragenden Bernhard Illi im Tor. Glänzend an diesem Tag auch die beiden Außenspieler Jan Stark und Fabian Zettl. Als die Gäste gegen Spielende in der Abwehr das Risiko erhöhten, nutzten dies die Weilheimer, um bis auf 26:21 zu erhöhen. Den Schlusspunkt setzte der zum Rückrundenstart wiedergenesene Manuel Bauer.

Nach dieser Leistung scheint die Mannschaft gut gerüstet für das anstehende Pokalderby am Freitag (20.15 Uhr) in der Lindachsporthalle gegen den Nachbarn TSV Owen.rb

TSV Weilheim: Illi, Mayer – F. Zettl (5), Banzhaf, Seyferle (1), Klett (1), Sigel (1), Auweter, Bauer (3), Späth (1), Stark (5), Allgaier (1), Steinke (1), Braun (7/2)

Team Esslingen: Großmann, M.Adelt (3), B. Frohna, Mastalirz (6), Wellmann, Boss, Guhl (3/2), Schmid (1), C. Frohna (2), Ioneac, Vanderhoeven (4), Reichert (2), D. Frohna