Lokalsport

TSVO als Zünglein an der Waage

Handball Die Owener könnten morgen gegen Team Esslingen für eine Vorentscheidung im Bezirksliga-Aufstiegsrennen sorgen.

Partystimmung auf der Bank: Ob Owens Handballer morgen auch was zu jubeln haben? Foto: Brändli
Partystimmung auf der Bank: Ob Owens Handballer morgen auch was zu jubeln haben? Foto: Brändli

Owen. Im Kampf um den Aufstiegsrelegationsplatz in der Handballbezirksliga könnte morgen eine Vorentscheidung fallen. Bei einem Sieg des zweitplatzierten Team Esslingen beim TSV Owen (17 Uhr, Teckhalle) wären die Kreishauptstädter (aktuell 32:6 Punkte) für den drittplatzierten VfL Kirchheim (28:8) kaum noch einzuholen und würden vorübergehend sogar am spielfreien Spitzenreiter TSV Köngen (33:3) vorbeiziehen. Bei einem Owener Sieg hingegen würden die Kirchheimer zumindest nach Minuspunkten mit den Esslingern gleichziehen.

Schwer genug wird‘s für den TSVO: Die Teamplayer stellen mit durchschnittlich 23 Gegentreffern pro Partie die beste Defensive der Liga. Unter der Teck wird man sich auf einen ähnlich harten Kampf einstellen müssen wie im Hinspiel, das die Esslinger erst in der Schlussminute mit 25:23 für sich entscheiden konnten.

Nach dem Auswärtserfolg vergangenen Samstag in Nürtingen sollten die „Auener Jungs“ jedoch genug Selbstvertrauen für den Saisonendspurt getankt haben. Die Mannschaft um Kapitän Bastian Klett möchte in den verbleibenden drei Spielen gegen Esslingen, Denkendorf und Wolfschlugen noch so viele Punkte wie möglich einfahren. Zwar ist man sich der schweren anstehenden Partie bewusst, dennoch wollen die Teckstädter gegen Esslingen möglichst Zählbares einfahren.

Personell muss Owens Spielertrainer Steffen Klett womöglich etwas umbauen. Sowohl Moritz Thum als auch Sebastian Kerner mussten im Abschlusstraining verletzungsbedingt passen. Das Owener Trainergespann hofft jedoch auf einen Einsatz der beiden.ras

Nürtinger vor „Vier-Punkte-Spiel

Im Kampf gegen den Abstieg steht Ex-Landesligist TG Nürtingen morgen vor einem „Vier-Punkte-Spiel“: Der Tabellenvorletzte (8:28 Punkte) gastiert beim abgeschlagenen Schlusslicht TSV Dettingen/Erms (1:33). Nur bei einem Sieg würden die elftplatzierten Nürtinger die Chance auf den Klassenerhalt, den mutmaßlich der zehnte Tabellenplatz verspricht, wahren.tb

Anzeige