Lokalsport

TSVO-Frauen fordern Drittligist Waiblingen

Owen. Mehr Außenseiter geht nicht: In der ersten Runde des HVW-Pokals treffen die Handballerinnen des TSV Owen, die sich als Bezirkspokaldritter für den Verbandswettbewerb qualifiziert hatten, heute Abend um 19 Uhr in der Teckhalle auf Drittligist und Pokaltitelverteidiger VfL Waiblingen.

Trotz des Fünf-Klassen-Unterschieds freuen sich die Owenerinnen auf das Spiel und den hochklassigen Gegner in der heimischen Teckhalle. Die TSVO-Mannschaft um Neu-Trainer Joachim Weller steht nach wochenlanger intensiver Vorbereitung vor einer ersten echten Bewährungsprobe. Der Kader ist zwar klein, die Motivation dafür allerdings umso größer. Der Spaß am Handball und der Stolz, die Möglichkeit zu haben, sich mit einem Drittligisten zu messen, stehen an erster Stelle. Weitere Ziele sind es, dem Gegner möglichst oft das Leben schwer zu machen, Trainingsinhalte weiter zu verinnerlichen und sich den heimischen Fans gut zu präsentieren.sh


Anzeige