Lokalsport

TSVO-Frauen verabschieden sich mit Sieg

Handball Owenerinnen ziehen per 39:28-Sieg über Esslingen am Gegner vorbei auf Tabellenplatz vier der Bezirksliga.

Owen. Die Bezirksligahandballerinnen des TSV Owen überwintern dank eines klaren 39:28-Heimsiegs im letzten Spiel des Jahres über die SG Esslingen auf dem vierten Tabellenplatz.

Die Teckstädterinnen erwischten einen guten Start, setzten sich nach fünf Minuten bereits auf 6:3 ab. Doch in den folgenden Minuten schlichen sich Absprachefehler in der Abwehr ein, sodass der Vorsprung beim Stand 8:8 (12.) wieder egalisiert war. Von nun an legten die Gäste vor und der TSV zog nach. Erst in der 19. Minute gelang es dem Team von Trainer Joachim Weller wieder vorzulegen und durch einen 5:0-Lauf auf 16:12 davonzuziehen. Kurz vor der Halbzeit konnte die SG jedoch nach drei Toren in Folge von Stephanie Jesinger zum 20:17-Halbzeitstand zu verkürzen.

Nach der Pause setzten sich die Owenerinnen immer weiter ab. Eine stark verbesserte Abwehrarbeit im Vergleich zur ersten Halbzeit und eine gut aufgelegte Julia Turinsky im Tor, gaben den Teckstädterinnen Sicherheit. Vor allem Christine Waalkens im Rückraum sowie Aileen Maier im Mittelblock wussten zu überzeugen. Auch Annika Hofmann wusste sowohl mit einer engagierten Abwehrleistung als auch mit gutem Zug zum Tor zu gefallen. Überhaupt ging von allen Positionen und Spielerinnen des TSV eine hohe Torgefahr aus, sodass der Angriff für die Gäste schwer ausrechenbar war.

Mitte der zweiten Halbzeit war dann auch der Wille der SG endgültig gebrochen. Der SG gelangen in der Schlussviertelstunde lediglich noch vier Treffer, wohingegen die Teckstädterinnen nach Lust und Laune trafen und ihrerseits zehnmal den Ball im Tor unterbrachten. So konnten sie allein in den letzten drei Minuten der Partie durch vier Tore in Folge das Ergebnis auf 39:28 erhöhen. Der letzte Treffer der Partie war Lisa Ritter vorbehalten, für die es das letzte Spiel ihrer aktiven Handballkarriere war.ab/jt

TSV Owen: Turinsky – Mosca (3), Abdic, Rudy (4), Thum (4), Maier, Schmid (2), Hofmann (3), Essig (1), Ritter (5), Baumann (9/6), Waalkens (8)

SG Esslingen: Zeller, Martella, Maier, Merk (2), Baker, Huber, Jesinger (12), Wolke, Zocher, Plepla, Heißler (1), Heinrich (6), Munkler (3), Negele (4)

Anzeige