Lokalsport

TSVO verpasst Sieg

Handball-Bezirksklasse: Owener Remis bei TGN

Handballbezirksklassist TSV Owen hat im Spiel bei der TG Nürtingen II überraschend einen Punkt liegen gelassen. Das Aufeinandertreffen der beiden direkten Tabellennachbarn endete 30:30 (17:14).

Nürtingen. Durch zu viele Fehler und Nachlässigkeiten in der Abwehr als auch im Angriff, haben die Owener einen möglichen doppelten Punktgewinn zum Ende der Partie noch aus der Hand gegeben.

Anzeige

Zu Beginn konnte sich keines der beiden Teams entscheidend absetzen. Bis zum 11:11 nach 20 Minuten war die Partie offen. In den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte folgte die stärkste Phase der Hausherren. Die Teckstädter leisteten sich zu viele Fehler, während die Schützlinge von Jochen Bader dies eiskalt ausnutzten. Bis zum Seitenwechsel zogen die Neckarstädter auf 17:14 davon.

Nach der Halbzeitpause war dann jedoch die Mannschaft von Steffen Klett am Drücker. Die Teckstädter kamen wie ausgewechselt aus der Kabine, der Drei-Tore Rückstand war nach bereits vier Minuten egalisiert (17:17). Die Teckstädter blieben am Drücker. Sebastian Kerner war mit dem fünften Tor in Serie für die Owener erfolgreich, das Spiel schien beim zum 21:19 zu Gunsten der Gäste zu kippen. Beim Stand von 26:23 sah sich Nürtingens Coach Jochen Bader zu einer Auszeit gezwungen. Kurze Zeit später erhöhte Dominic Fischer zur ersten Fünf-Tore Führung für die Teckstädter (29:24). Doch zu viele technische Fehler und Unaufmerksamkeiten auf TSVO-Seite brachten die Neckarstädter zurück ins Spiel. Beim Anschlusstreffer zum 29:30 war die TGN wieder dran.

Eine Minute vor dem Ende waren die Teckstädter im Ballbesitz. Mit einem verfrühten Abschluss ermöglichten die Owener der TSG jedoch noch einmal zurückzuschlagen. Terence Gudat markierte den umjubelten Ausgleichstreffer kurz vor Ende der Partie. Dann wurde es hektisch:. Den schnellen Versuch der Owener, bei noch zehn verbleibenden Sekunden doch noch als Sieger vom Feld zu gehen, wurde bereits an der Mittellinie von den Nürtingern regelwidrig gestoppt, was eine Rote Karte zur Folge hatte. Fünf Sekunden waren auf der Uhr verblieben, und die Gäste erhielten sogar noch eine letzte Wurfchance, doch der Versuch von Matthias Büchele streifte lediglich den Pfosten, sodass sich die beiden Mannschaften am Ende mit einen 30:30-Remis trennten.ras

TSV Owen: U. Raichle, Langlinderer – Bäuchle (1), Kerner (5), M. Raichle, Jauss, Einselen (1), Bittner (2), H. Raichle, Meissner, Klett (8/2), Fischer (3), Büchele (10)