Lokalsport

TSVÖ II will dranbleiben

Kreisliga B5 Behalten die Ötlinger in Oberlenningen ihre weiße Weste?

Kirchheim. Kann der TSV Ötlingen II in dieser Saison dem Déjà-vu-Erlebnis der Vorsaison entweichen, oder folgt nach zwei gewonnenen Auftaktpartien wieder der komplette Einbruch? „Unser Kader ist sowohl viel breiter als auch qualitativ hochwertiger, nach zwei Siegen ohne Gegentor ist die Stimmung in der Zweiten ohnehin überragend“, sagt TSVÖ-Trainer Benedetto Savoca vor dem Spiel am Sonntag beim TSV Oberlenningen II. Rein statistisch jedenfalls bleibt zu vermerken, dass die Rübholzkicker neben den beiden Mitfavoriten Frickenhausen II sowie Linsenhofen das einzige Team mit weißer Weste sind.

Diesen Umstand ändern wollen die Oberlenninger, ihrerseits schon mit sechs Punkten auf dem Konto, bei allerdings drei absolvierten Matches. „Ich denke, unsere Zweite ist mit Ötlingen auf Augenhöhe, wir können dort was holen“, glaubt TSVO-Abteilungsleiter Patrick Häußler.

Der TSV Notzingen II will versuchen, dem favorisierten TSV Kohlberg ein Bein zu stellen. Im Brühl treffen die beiden Punktlosen SG Ohmden/Holzmaden und SV 07 Aich II aufeinander. Auf Seiten der Gastgeber peilen die Mannen von Jan Dietl den ersten Saison-Dreier an.kls

Anzeige