Lokalsport

TSVW: Aus 1:2 mach 3:2spielstenogramm

Sieg Die Fußballerinnen des TSV Wendlingen haben daheim 3:2 gewonnen.

Wendlingen. Die Landesliga-Fußballerinnen des TSV Wendlingen haben ihr zweites Heimspiel gegen die Biegelkicker Erdmannhausen mit 3:2 (1:1) gewonnen.

Die TSV-Frauen versuchten von Beginn an, wirkungsvoll nach vorne zu spielen und sich nicht von den Biegelkickern überraschen zu lassen. Dies gelang recht gut – die Wendlingerinnen hatten das Geschehen im Griff und konnten einige schöne Angriffe spielen. In der 18. Minute, nach einem Missverständnis in der Wendlinger Hintermannschaft, fiel das 0:1 durch einen Abstauber von Sina Baßler. Das war eine kalte Dusche, doch die Wendlinger Damen ließen sich nicht durch das Gegentor beirren. Dann roch es wieder nach Tor, als Marie Kopatsch auf Erdmannhausens Torfrau Tamara Dietrich zulief und die über den Ball schlug. Doch der nun in Richtung Kasten rollende Ball konnte in letzter Sekunde geklärt werden. Dann war es doch soweit. Nach einem Angriff über die rechte Seite war Anna Haußmann zur Stelle und schob die Lederkugel zum 1:1 ins Netz (35.).

In der zweiten Hälfte wollten es die Damen des TSVW wissen und spielten munter nach vorne. Nach 55 Minuten schoss Paulina Schad aufs Tor, doch die Torfrau hielt. Auch Marie Kopatsch vergab eine gute Chance (65.). Das 2:1 lag in der Luft, aber wie aus heiterem Himmel fiel das 2:1 für die Biegelkicker durch Lena Mödinger (78.), was den Spielverlauf auf den Kopf stellte. Die TSVW-Kickerinnen gaben nicht auf und warfen nun alles nach vorne. Sie wurden nach einem schönen Angriff über Anna Haußmann, die flankte, belohnt: Alina Witzler traf zum 2:2 (85.). Vier Minuten später gab es ein Foulspiel an Alina Witzler, den Freistoß von Melanie Faßbender stieß Anna Haußmann per Kopf zum 3:2 (89.) in die Maschen. Es war die verdiente Führung. In der Nachspielzeit versuchten die Biegelkicker Erdmannhausen noch einmal alles, aber der TSVW ließ nichts mehr anbrennen. Nächsten Sonntag ist der TSV Ruppertshofen zu Gast im Wendlinger Speck (Spielbeginn 11 Uhr).us

TSV Wendlingen: Kurutz – Schaible, Richter, Witzler, Vogel S.– Bestenlehner, Vogel A. (46. Min Eichhorst), Haußmann, Faßbender – Schad, Kopatsch (88. Min Frenzel)

FC Biegelkicker Erdmannhausen: Dietrich – Kleinert (56. Min Hoffmann), Aupperle, Rauch (56. Min Mödinger), Celik – Runkel, Meßthaler, Greiner, Brenner – Baßler, Schröder

Tore: 0:1 (19.) Baßler, 1:1 (35.) Haußmann, 1:2 (78.) Mödinger, 2:2 (85.) Witzler, 3:2 (89.) Haußmann

Gelbe Karten: Bestenlehner, Runkel

Schiedsrichter: Lukas Rosmus

Zuschauer: 80

Anzeige