Lokalsport

TSVW-Frauen überraschen gegen Zweiten

Handball Weilheimer gewinnen in der Bezirksliga beim HT Uhingen-Holzhausen mit 27:20, bleiben aber Vorletzter.

Uhingen. „Unverhofft kommt oft“: Mit diesen Worten hatte Weilheims Interimscoach Andreas Klöhn die Mannschaft auf die Partie zwischen Kellerkind TSVW (Vorletzter) und dem Tabellenzweiten Uhingen/Holzhausen eingestimmt – mit Erfolg: Durch den überraschenden 27:20-Sieg halten die Weilheimerinnen Anschluss ans untere Tabellendrittel.

Die erste Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen und von beiden Seiten hart geführt. Dennoch konnten sich die Weilheimerinnen zwischenzeitlich auf drei Tore vom Gegner absetzen, der den Rückstand jedoch wieder aufholte, sodass beim 11:10 die Seiten gewechselt wurden.

In den ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit war das Spiel wie erneut ausgeglichen. Erst ab der 50. Minute konnten sich die Weilheimerinnen immer weiter absetzen und die Führung bis zum Ende der Partie sogar auf sieben Tore ausbauen – der Überraschungscoup beim Aufstiegskandidaten war perfekt.

Bevor es in die Winterpause geht, steht für die TSVW-Frauen am heutigen Donnerstag noch die Achtelfinalpartie im Bezirkspokal gegen den TSV Neuhausen/Fildern an. Spielbeginn ist um 20 Uhr in der Lindachsporthalle. Danach gilt es, die Winterpause zu nutzen, um neue Kräfte zu sammeln. Das erste Rückrundenspiel steigt am 15. Januar beim TV Reichenbach II, der zwei Punkte mehr auf dem Konto hatbar

HT Uhingen-Holzhausen: Arndt, Pohl (1), Hendlmeier (1), Meister (3), Dreher (2), Henke, Schüle (1), Eleuther, Vollmer, Kissling (6/3), Woitsch (3), Schmidt (3), Komarek, Meister

TSV Weilheim: Schwarz, Slavulj, Schmid, Barner, Kehrer (6), S. Attinger (3), Schrägle, Böhm (6/1), L. Attinger (3), L.-M. Attinger (1), Leins (1), Sigel, Stark (7)

Anzeige