Lokalsport

TSVW solide zum Heimsieg

Dank einer soliden Leistung ist Handball-Bezirksligist TSV Weilheim ein überzeugender 34:24-(16:14-)Heimsieg über den TSV Dettingen/Erms II gelungen.

Weilheim. Mit diesem Erfolg hält der TSVW (17 Spiele/23:11 Punkte) als Tabellendritter Tuchfühlung zu Rang zwei, den der spielfreie VfL Kirchheim (16/24:89) belegt.

Anzeige

Nach anfänglich ausgeglichenem Spiel (5:5, 7.) gingen die Weilheimer durch Kapitän Dominik Klett beim 6:5 erstmals in Führung und bauten diese rasch auf 9:6 aus. Wenig konsequentes Spiel in Abwehr und Angriff verhinderte allerdings, dass die Gastgeber sich weiter absetzten. So ging es „nur“ mit 16:14 aus TSVW-Sicht in die Pause. Zu Beginn der zweiten Hälfte gingen die Weilheimer konzentrierter zur Sache, bauten ihre Führung schnell auf 21:15 aus (39.) und dominierten die Gäste fortan. Einziger nennenswerter Aufreger war die Rote Karte für Dettingens Torhüter Fabian Fetzer nach einem Foulspiel an Weilheims Fabian Zettl (43.). Für hämisches Beifallklatschen für die Schiedsrichter handelten sich die Gäste zusätzlich noch Zeitstrafen ein, sodass sich zeitweise nur noch drei Dettinger auf dem Feld befanden. Auch diese nummerische Überlegenheit wurde von den Weilheimern in Tore umgemünzt, am 34:24-Sieg war nicht mehr zu rütteln.rb

TSV Weilheim: Illi, Mayer, Seyferle (1), Banzhaf (1), F. Zettl (4), Klett (7), Sigel (3), Späth (2), Stark (4), Allgaier (3), Auweter (2/1), Bauer (2), Steinke (5), Hartmann

TSV Dettingen/Erms: Fetzer, Krohmer, Hail (2), J. Ihle (3), Töpfer (1), Hoffmann (4), T. Ihle (5/2), Molnar (3), Wurster (3), Eitel (1), Kühn (1), Leypoldt (1)