Lokalsport

TTC atmet nach erstem Saisonsieg auf

Tischtennis Zweitligist Frickenhausen gewinnt 6:2 in Grenzau II, verlässt damit die Abstiegsplätze und ist jetzt Drittletzter.

Grenzau. Riesenerleichterung beim TTC Frickenhausen. Dank des 6:2-Siegs beim TTC Grenzau – dem ersten im neunten Saisonspiel – klettert das Tälesteam aus dem Tabellenkeller und überwintert als Drittletzter. „Das war ein klarer und auch verdienter Sieg. Wir müssen jedoch weiterarbeiten, um in der Rückrunde noch die eine oder andere Partie für uns entscheiden zu können. Ein Selbstläufer wird das sicherlich nicht, bis zum Klassenerhalt ist es noch ein weiter Weg“, resümierte Frickenhausens Trainer Derd Soos.

In den Eröffnungsdoppeln hatte es eine Punkteteilung gegeben. Während Rasmussen/Udra 0:3 verloren, gewannen Ogata/Hedlund gegen Fucec/Sauer mit 3:2.

Gegen Grenzaus Spitzenspieler Alberto Mino zeigte Tobias Rasmussen wieder eine gute Leistung. Allerdings hatte der Spieler der Gastgeber in jedem Satz mit zwei Bällen die Nase vorn und brachte sein Team mit 2:1 in Führung.

Am Nebentisch zeigte Ryotaro Ogata gegen Jörg Schlichter kompromissloses Angriffs-Tischtennis und sorgte mit einem 3:0-Sieg für den 2:2-Pausenstand.

Jesper Hedlund, der am vergangenen Wochenende sein erstes Spiel gewann, wollte diesmal noch eins draufsetzen. Gegen Luka Fucec musste er lediglich den zweiten Satz mit 10:12 abgeben. Am Ende brachte er sein Team dank eines 3:1 mit 3:2 in Führung.

Alfredas Udra fand gegen den jungen Maikel Sauer etwas schleppend ins Spiel, verlor den ersten Durchgang mit 9:11, gewann jedoch den zweiten 11:9. Danach gab es für Udra aber kein Halten mehr, mit 11:8 und 11:4 ließ er seinem Gegner keine Chance und stellte die Weichen weiter auf Sieg. Im Spiel der „Einser“ zeigte Ryotaro Ogata von Anfang an, wer Chef in der Box ist. Mit 11:5, 11:9 und 11:8 ließ er Alberto Mino keine Chance und baute den Vorsprung auf 5:2 aus. Am Nebentisch erwischte Tobias Rasmussen gegen Jörg Schlichter einen Start nach Maß und ging mit zwei 11:6-Siegen schnell mit 2:0 in Führung. Doch so leicht wollte es der Wendlinger dem Dänen im TTC-Trikot nicht machen. Mit 11:9 und 11:8 rettete er sich in den Entscheidungssatz, den Rasmussen mit 11:7 gewann.ds

Spielstenogramm

TTC Grenzau II – TTC Frickenhausen 2:6

Fucec/Sauer – Ogata/Hedlund 6:11, 11:9, 7:11, 11:7, 8:11; Mino/Schlichter – Rasmussen/Udra 11:8, 11:4, 11:7; Mino – Rasmussen 14:12, 13:11, 11:9; Schlichter – Ogata 10:12, 8:11, 7:11; Fucec – Hedlund 5:11, 12:10, 3:11, 7:11; Sauer – Udra 11:9, 9:11, 8:11, 4:11; Mino – Ogata 5:11, 9:11, 8:11; Schlichter – Rasmussen 6:11, 6:11, 11:9, 11:8, 7:11

Anzeige