Lokalsport

TTC nimmt erfolgreich Revanche

Tischtennis Zweitligist Frickenhausen feiert einen 6:3-Heimerfolg gegen den Tabellenvierten Borussia Dortmund.

Lobte sein Team: TTC-Manager Jürgen Veith
Lobte sein Team: TTC-Manager Jürgen Veith

Frickenhausen. Zuerst gab es Aufregung, weil Hibiki Tazoes Schläger um 0,6 Millimeter zu dick war, danach „marschierte“ der TTC Frickenhausen: Mit 6:3 bezwangen die Gastgeber am Sonntag in der Sporthalle auf dem Berg den Tabellenvierten der zweiten Tischtennis-Bundesliga, Borussia Dortmund, und revanchierten sich damit eindrucksvoll für die Niederlage in der vergangenen Saison. „Das war eine Super-Vorstellung“, freute sich TTC-Manager Jürgen Veith.

Mit jetzt 7:7 Punkten bleibt der TTC zwar auf dem siebten Platz in der Tabelle, bis zum Dritten Saarbrücken fehlt aber nur noch ein Punkt. Das 6:3 gegen die Borussen war der dritte Heimerfolg in Serie. Schlüsselspiel war der überraschend deutliche 3:0-Sieg von Liang Qiu gegen Dortmunds Spitzenkraft Bence Majoros. Der Ungar war mit einer Bilanz von 8:6 Siegen angereist, Liang Qiu hatte dagegen 2:9 zu Buche stehen. Mit 11:9, 11:9 und 11:5 fertigte Qiu den Dortmunder ab und brachte damit seine Mannschaft mit 3:1 in Front. Zuvor hatten die Hausherren aus den beiden Doppeln einen Punkt geholt, nachdem Qiu und Tazoe das Ungarn-Duo Majoros/Szudi mit 11:7, 11:4, 10:12 und 11:9 bezwungen hatten.

Nach dem 0:3 von Konstandinos Angelakis gegen Adam Szudi brachte Diogo Chen den TTC mit einem 3:1 gegen Majoros auf die Siegerstraße. In einem spannenden und umkämpften Match hatte Liang Qiu gegen Bottroff mit 2:3 zwar knapp das Nachsehen, doch weil zu gleicher Zeit am Nebentisch Hibiki Tazoe den Ungarn Adam Szudi sicher mit 3:0 bezwang, war diese Niederlage zu verschmerzen. Tazoes Punkt bedeutete den 6:3-Erfolg der Hausherren.hb

Spielstenogramm

TTC Frickenhausen - Borussia Dortmund: 6:3

Qiu / Tazoe - Majoros / Szudi 3:1 (11:7, 11:4, 10:12, 11:9)

Chen / Angelakis - Bottroff / Fadeev 2:3

(9:11, 11:9, 11:5, 9:11, 4:11)

Diogo Chen - Erik Bottroff 3:2 (11:6, 11:5, 9:11, 7:11, 11:9)

Liang Qiu - Bence Majoros 3:0 (11:9, 11:9, 11:5)

Hibiki Tazoe - Evgeny Fadeev 3:0 (11:3, 17:15, 14:12)

Konstantinos Angelakis - Adam Szudi 0:3 (6:11, 6:11, 7:11)

Diogo Chen - Bence Majoros 3:1 (9:11,

11:8, 11:9, 11:5)

Liang Qiu - Erik Bottroff 2:3 (8:11, 11:2, 9:11, 11:7, 7:11)

Hibiki Tazoe - Adam Szudi

3:0 (11:6, 11:7, 11:4).

Anzeige