Lokalsport

TTV geht beim Förderverein leer aus

Volleyball Dettinger Frauen verlieren Regionalligaspiel in Tübingen mit 0:3.

Tübingen. Ohne Zählbares im Gepäck sind die Regionalliga-Volleyballerinnen des TTV Dettingen von ihrem Gastspiel beim Förderverein Tübinger Modell heimgekehrt. Nach 87 Minuten Kampf in der Uhlandhalle musste sich das Team um Trainer Roland Hunger, das auf Michaela Celeryn (krank) und Sina Nestel (beruflich) verzichten musste, mit 0:3 geschlagen geben und rutscht damit auf den siebten Tabellenplatz ab.

Anzeige

Dabei täuscht das klar anmutende Ergebnis über den Spielverlauf weg. Bereits im ersten Durchgang entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, bis zum 21. Punkt war das Duell ausgeglichen. Am Ende mussten die Dettingerinnen den Satz aufgrund von Unstimmigkeiten in der Annahme mit 22:25 abgeben. Im zweiten Durchgang starteten die Gäste stark. Durch gute Aufschläge und präzise Longline-Angriffe ging der TTV 16:12 in Führung. Doch die Tübingerinnen zogen nach, setzten die Dettingerinnen in der Annahme erneut unter Druck - der Vorsprung schmolz. Nach einem Aufschlagfehler ging auch der zweite Satz mit 24:26 flöten.

Im dritten Durchgang setzten sich die Gastgeberinnen ab dem 9:9 dank einer stabilen Annahme und erfolgreicher Angriffe über alle Positionen auf 17:11 ab. Erst nach einer Auszeit von TTV-Coach Hunger kamen die Gäste zurück ins Spiel. Nach einer Aufschlagserie von Lyubka Sharalieva lag der TTV beim 15:17 wieder in Schlagdistanz, hatte aber nichts mehr zuzusetzen und beim 18:25 erneut das Nachsehen.

Trotz der Niederlage blicken die Spielerinnen positiv nach vorne und konzentrieren sich auf das nächste Spiel. Am kommenden Samstag gastiert Aufsteiger VC Offenburg II in der Sporthalle Dettingen. Ob Libera Tina Frank nach Babypause gegen den Tabellenvorletzten aus dem Badischen zum Einsatz kommt, steht noch nicht fest.cp

 

TTV Dettingen im Kader: Babinger, Heinrich, Herdtle, Kehle, Kober, Pinar, Preuß, Resch, Sharalieva

Hart erkämpfter Erfolg

Zweiter Sieg im fünften Spiel: Die zweite Frauenmannschaft des TTV hat in der A-Klasse Ost einen hart erkämpften 3:2-Sieg beim SV 1845 Esslingen II eingefahren und steht damit auf dem siebten Platz. Sein nächstes Spiel bestreitet der Aufsteiger am 26. November beim Tabellenvorletzten TV Cannstatt, das nächste Heimspiel steigt am 10. Dezember ab 14 Uhr gegen die TG Nürtingen II.tb