Anzeige
Lokalsport

Tunjic, Kriks oder Geiger? Jesinger setzen auf internes Duo

Fußball-Bezirksliga Bei der Trainersuche in Jesingen wabern immer mehr Namen durch die Gerüchteküche. Stefan Haußmann und Thomas Reinöhl sollen aber bis zur Winterpause weitermachen.

André Kriks, hier noch im Dress des TSV Weilheim, war in Jesingen angeblich als Spielertrainer im Gespräch. Archivfoto: Ralf Just

Der Rücktritt von Dieter Hiller als Trainer des TSV Jesingen hat die Phantasie in der hiesigen Fußballszene angeregt. Immer mehr Namen werden in der Gerüchteküche serviert. So soll Benjamin Bilger auf dem Wunschzettel der Jesinger gestanden haben, der einstige Verbandsliga-Coach, zuletzt beim FV Faurndau auf der Bank, habe jedoch abgesagt. Auch die Namen Daniel Rieker (früher TSV Köngen), Matteo Casisa (aktuell Jugendkoordinator und Trainer der zweiten Mannschaft bei der TSVgg Plattenhardt) sowie die ehemaligen VfL-Angreifer Antonio Tunjic und André Kriks wurden genannt. Im Gespräch sei auch Weilheims Ex-Trainer Benjamin Geiger, der aktuell pausiert. ...

nSv e nAld,er enoiKTfskmcnmVuiJhat-So egnrdlisla lale ueFe.r bitg nhn;sstNp&ucebise uz dnver,leme riw amnhec mti tenafS ndu ohamsT hleöiRn gsta edr – umzal sad ebrtknliune drmutniIoes mit edm uC1o-:0p imeb TV iNeelngln nenveneggar anSntgo eien eelnelxtez emeiPerr ltgiheneg ta.the

Tdee nn z haedlsb ni den Dei eiebnd erwend edi hMnatfncas mteedinnss bis zru Wnirateusep uentebre - lsoa hacu ;&sbmnpa tSoangn egnge den FV e.hNusnuea uRenmid bleE