Lokalsport

Tunjic, Kriks oder Geiger? Jesinger setzen auf internes Duo

Fußball-Bezirksliga Bei der Trainersuche in Jesingen wabern immer mehr Namen durch die Gerüchteküche. Stefan Haußmann und Thomas Reinöhl sollen aber bis zur Winterpause weitermachen.

André Kriks, hier noch im Dress des TSV Weilheim, war in Jesingen angeblich als Spielertrainer im Gespräch. Archivfoto: Ralf Just

Der Rücktritt von Dieter Hiller als Trainer des TSV Jesingen hat die Phantasie in der hiesigen Fußballszene angeregt. Immer mehr Namen werden in der Gerüchteküche serviert. So soll Benjamin Bilger auf dem Wunschzettel der Jesinger gestanden haben, der einstige Verbandsliga-Coach, zuletzt beim FV Faurndau auf der Bank, habe jedoch abgesagt. Auch die Namen Daniel Rieker (früher TSV Köngen), Matteo Casisa (aktuell Jugendkoordinator und Trainer der zweiten Mannschaft bei der TSVgg Plattenhardt) sowie die ehemaligen VfL-Angreifer Antonio Tunjic und André Kriks wurden genannt. Im Gespräch sei auch Weilheims Ex-Trainer Benjamin Geiger, der aktuell pausiert. ...

nSve rAe,dln VetniTnSfikmuJKoas-mcho nrealilsgd elal .ueerF gtbi snssp;te&ihnecNbu uz meele,dvnr rwi mceahn tim efSatn dnu smohTa tsag dre kFortninäu Ⓚ mzaul sad netlnrieukb mtdisunoIer imt dme 0poC:1-u eimb TV neNgllein eegnngvearn nSnagto enei enlzeexetl reeemiPr gheetinlg thet.a

de nen Tz slebahd in dne eiD bineed wrdnee eid nhtcsanaMf nsetneisdm sib zru uearntespWi reetneub - saol ucha ;smapnb& tSganon eegng dne FV uuNanse.he deuiRnm leEb