Lokalsport

TVU will Negativserie stoppen

Lenningen. Fußball-A-Ligist TV Unterlenningen ist auf Wiedergutmachung aus. Nachdem die Elf von Trainer Klaus Müller in den letzten vier Spielen 20 Gegentore kassiert hat und auf Platz 13 abgerutscht ist, soll diese Negativserie am morgigen Donnerstag ab 19.30 Uhr im Nachholspiel beim TSV Grafenberg beendet werden.

Der aufstiegsambitionierte Gegner ist allerdings Tabellenvierter, was die Erwartungen in Unterlenningen dämpft. „Wir sind krasser Außenseiter“, weiß TVU-Abteilungsleiter Marc Schmohl, „aber wenn wir unsere leichtsinnigen Abwehrfehler abstellen können, ist durchaus was möglich.“ Vor zwei Wochen hat die Bühl-Elf dies mit einem überraschenden Unentschieden beim Tabellenzweiten TSV Oberboihingen bereits bewiesen. Allerdings muss der Unterlenninger Coach auf einige Spieler verzichten. „Unsere Personaldecke sieht momentan nicht rosig aus“, klagt Schmohl.

In der zweiten Nachholbegegnung stehen sich der TSV Grötzingen und der TSV Neckartailfingen II gegenüber. Mit einem Heimsieg über den Tabellenvierzehnten könnten sich die viertplatzierten Gastgeber vorübergehend auf Rang zwei verbessern.kdl

Anzeige