Lokalsport

U 17 bleibt bestes Team der Rückrunde

Weilheim. Mit einem 8:2-Heimerfolg gegen den SV Fellbach sind die Fußball-Junioren des TSV Weilheim am Wochenende bereits zum neunten Male in Folge ungeschlagen geblieben. Damit ist die U 17 des TSV als Tabellendritter der Verbandsstaffel Nord weiterhin die erfolgreichste Mannschaft der bisherigen Rückrunde.

Bereits der erste Weilheimer Angriff führte nach nur fünf Spielminuten zum frühen Führungstreffer für die Limburgstädter. Adrian Immel zirkelte einen Freistoß über die gegnerische Mauer hinweg ins kurze Eck. Als Manuel Korn anschließend einen Haußer-Eckball zum 2:0 einköpfte (16.), schien aus Weilheimer Sicht alles nach Plan zu verlaufen. Doch nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr verkürzten die Gäste aus Fellbach durch Fernando Duranramos auf 2:1, ehe der kleinste Spieler auf dem Platz, Luca Haußer, eine gefühlvolle Flanke von Korn zum 3:1-Halbzeitstand einköpfte (21.).

Auch in der zweiten Hälfte des Spiels waren die Weilheimer sofort hellwach: Einen strammen Schuss von Visoka konnte der Gästetorhüter nur vor die Füße von Weilheims Dogukan Dogan abwehren, der den Ball aus kurzer Distanz nur noch über die Linie zu drücken brauchte. Der SV Fellbach verkürzte zwar erneut durch Samuel Wehaus, dann nahmen die schnellen Spitzen Korn, Visoka und Dogan die Gästeabwehr jedoch regelrecht auseinander. Visoka konnte es sich sogar leisten, einen Strafstoß zu verschießen (61.). Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Albin Berati zum 8:2-Endstand fünf Minuten vor dem Ende.as

TSV Weilheim: Piegsa – Immel, Skusa, Schempp, Nguyen (62. Marinacci) – Mank, Korn (68. Berati), Sari, Haußer, Dogan (72. Brandner) – Visoka

Anzeige