Lokalsport

U16 gleicht ihr Konto aus

Basketball Kirchheims Oberliga-Nachwuchs gewinnt in Zuffenhausen.

Stuttgart. Mit einem am Ende schwer erkämpften 74:70 bei Kellerkind Zuffenhausen hat die U16 der VfL-Basketballer ihren vierten Saisonsieg in der Oberliga gefeiert. Eigentlich müsste man von einem Pflichtsieg reden, wenn der Tabellenvierte Kirchheim (3:4-Siege) beim Achten Zuffenhausen (1:5) gewinnt. Doch so schlecht haben die Stuttgarter bisher gar nicht abgeschnitten, und der Heimvorteil spielt womöglich eine noch größere Rolle als bei Erwachsenen.

In Zuffenhausen jedenfalls tat sich das Kooperationsteam der beiden Coaches Frank Acheampong und Peter Raizner immer wieder schwer. Selbst als Ende des dritten Viertels ein 11:0-Lauf zum 54:37 gelang und dieser Vorsprung bis zur 33. Minute gehalten werden konnte (61:46), war die Partie keineswegs entschieden. Was allerdings Acheampong auf seine Kappe nahm: „Ich hab‘ da die Bank zu früh eingewechselt, dadurch kam Zuffenhausen wieder ran.“ Und wie: Zwei Minuten vor Schluss stand es plötzlich unentschieden 65:65 - doch die zurückgekehrte erste Fünf reparierte den Schaden und fuhr mit dem 74:70 den vierten Saisonsieg ein. Es wird wohl weiter ein enges Rennen um Platz vier geben: Kirchheim, Möhringen, Kornwestheim (alle 4:4) und Konstanz (3:4) scheinen alle auf demselben Niveau.ut

VfL: Altinkaya (15), Bauch (2), Bezler, König (3/1), Kösker (6), Manjunath (4), Nourouzian (24), Paqarada, Pllana (14), Stief (4), Vukajlovic (2)

Anzeige