Lokalsport

U18 wahrt Chance auf Vizemeisterschaft

Ulm. Nur zu sechst und ohne Topscorer Turan Cal hat die U18 der VfL-Basketballer bei der TSG Söflingen 67:62 gewonnen. Damit ist weiterhin die Landesliga-Vizemeisterschaft möglich – sofern Trainer Desmond Strickland in den letzten vier Partien den zuletzt typischen Spielerschwund bremsen kann.

Anzeige

Mit sechs Spielern musste Strickland zum Tabellenfünften der U18-Landesliga fahren. Bereits im Hinspiel in Kirchheim hatte es ein knappes 71:68 gegeben, und nun fehlte auch noch Turan Cal, mit 19,4 Punkten pro Spiel Kirchheims korbgefährlichster Akteur. Doch die Strickland-Truppe startete wie die Feuerwehr, lag nach zehn Minuten 26:11 vorne. Bis zur Pause verkürzte die TSG allerdings auf 39:30 – würden die Kräfte reichen? Doch nach dem 41:36 (25.) legte der VfL einen Zwischenspurt zum 56:40 (33.) hin. Doch die Gastgeber konterten mit einem 14:1-Lauf zum 57:54, noch waren dreieinhalb Minuten zu spielen. Zwei Freiwürfe von Kapitän Max Hinitschew brachen den Bann, Chris Broeders und Stefan Milosevic erhöhten auf 65:54 (39.) – die Entscheidung.ut

VfL Kirchheim: Bilke (5), Broeders (23), Hini­tschew (20/2), Mazzeo (7), Milosevic (4), Montenegro (8/1)