Lokalsport

Über 1 000 Starts an drei Tagen

Übernächstes Wochenende steigt das 42. Weilheimer Reitturnier

Große Ereignisse werfen auf dem Weilheimer Egelsberg ihre Schatten voraus: Am übernächsten Wochenende (23. bis 25. August) findet zum 42. Mal das Reit- und Springturnier des RFV Weilheim statt. Im neu geschnürten Konzept finden auch die kleinsten Reiter Platz.

Die Weilheimerin Madeleine Fischer will vor heimischem Publikum ihre Klasse im Springreiten zeigen. Foto: Markus Brändli
Die Weilheimerin Madeleine Fischer will vor heimischem Publikum ihre Klasse im Springreiten zeigen. Foto: Markus Brändli

Weilheim. Vom 23. bis 25. August trifft sich die württembergische Reiterszene bereits zum 42. Mal in Weilheim an der Teck beim dortigen Reit- und Fahrverein. Dank eines neuen Konzepts werden dieses Jahr auch die jungen Reiter integriert, die ihr Können in Reiterwettbewerb und Führzügelklassen vor heimischem Publikum zeigen können.

Zu den sportlichen Höhepunkten des Mammut-Wochenendes zählen eine S-Dressur, ein Prix St. Georg, zwei M-Springen und ein Team-Springen. Zudem gibt es dieses Jahr vermehrt Prüfungen in den niedrigeren Klassen, um den regionalen Reiterinnen und Reitern eine Startmöglichkeit zu bieten. Über 1 050 Starts mit 679 verschiedenen Pferden versprechen interessanten und vielseitigen Reitsport. Aus sportlicher Sicht steht dieses Jahr auch ein Cross-Country-Springen auf A*-Niveau mit festen Hindernissen am Samstagabend auf dem Programm. Abwechslung verspricht auch ein attraktives Schauprogramm im Vorfeld.pm


Anzeige