Lokalsport

Unglücklicher Start in die Rückrunde

Münchingen. Zum Rückrundenauftakt der B-Juniorinnen Verbandsstaffel haben die Ötlinger Nachwuchsfußballerinnen beim TSV Münchingen mit 2:3 (0:3) verloren. Nachdem TSVÖ-Abwehrspielerin Klara Bestenlehner das Feld nach einem Ellenbogenschlag verletzt verlassen musste, schlugen die Münchinger Mädels eiskalt zu. Sarah Marie Pfister (22:) und Vanessa Zeitvogel mit einem Doppelschlag (31./32.) erzielten innerhalb von zehn Minuten die zu diesem Zeitpunkt verdiente 3:0-Führung gegen eine konfuse TSVÖ-Defensive. Der Halbzeitpfiff erlöste eine völlig verunsicherte Ötlinger Mannschaft.

Anzeige

Nach einer Standpauke des Trainerteams sahen die Zuschauer in der zweiten Halbzeit eine veränderte Ötlinger Mannschaft, die zeigte, dass sie dieses Spiel noch nicht aufgegeben hatte. Kurz nach dem Anpfiff erzielte Hanna Schmid mit einer feinen Einzelleistung den 1:3-Anschlusstreffer. Wiederum Hanna Schmid narrte ihre Gegenspielerin und erzielte das 2:3 (48.). Nun schnürten die Rübholz-Mädchen den Gegner in dessen Hälfte ein und drängten auf den Ausgleich. Die größte Ausgleichschance hatte nach einer schönen Kombination Anna Steiner. Der Ball landete am Pfosten. Die Ötlingerinnen müssen nun den Schwung der guten zweiten Halbzeit mitnehmen, um im Abstiegsduell gegen den VfL Obertürkheim zu punkten.pb

TSV Ötlingen: Göltenboth – Vogel, Rami, Bestenlehner (20. Breckel), Brühning – Ensminger, Sanzi (40. Gerlinger), Schmidt, Lang (40. Böhme) – Schad, Steiner