Lokalsport

Unterlenninger überwintern im Mittelfeld

Sportkegeln Zum Vorrundenabschluss bilanzieren die TVU-Teams drei Siege und eine Pleite.

Lenningen. Auf eine insgesamt gelungene Hinrunde können die Unterlenninger Sportkegler zurückblicken. Alle drei Mannschaften belegen derzeit Mittelfeldplätze und weisen ein positives Punktekonto auf. Und das, obwohl in den drei Heimspielen zum Hinrundenabschluss die zweite Herrenmannschaft die Punkte den Gästen überlassen musste.

Die TG Böckingen war zu Gast bei der ersten Mannschaft, die wie fast immer mit Roland Schmid (Tagesbester mit 572 Holz) und Oswald Wolf (548) in die Partie startete. Beide bezwangen ihre Kontrahenten und sorgten auch für eine Führung von rund 40 Holz in der Gesamtholzzahl. Diese bauten im Mittelpaar Franz Hammel (519) und Günther Dangel (535) auf rund 60 Holz aus, wobei aber nur Hammel für den Gewinn des Mannschaftspunktes sorgen konnte. Im Schlusspaar verdoppelten Michael Schmid (517) und Marc Hohensteiner (516) den Vorsprung nochmals, wobei nur Hohensteiner in seinem Duell die Bahnen als Sieger verlassen konnte. Die Begegnung wurde letztlich sicher mit 6:2 Mannschaftspunkten und 3207:3096 Holz gewonnen, was nach Abschluss der Hinrunde den fünften Platz mit 10:8 Punkten einbrachte.

Die zweite Mannschaft traf in der Bezirksklasse auf die Wernauer SF und startete in diese Begegnung mit Heinz-Kurt Jacob (490) und Hermann Bittmann (489). Dabei konnte sich nur Jacob knapp durchsetzen. Da Bittmann hoch unterlag, lag der TVU auch in der Gesamtholzzahl mit fast 50 Holz zurück. Besser wurde die Lage auch im Mittelpaar nicht. Zwar erkämpfte sich Daniel Pavlovic (455) einen halben Mannschaftspunkt, da aber Richard Hohensteiner (458) unterlag, wurde der Rückstand in der Gesamtholzzahl noch größer. Die beiden Duelle im Schlusspaar gingen dann an die TVU-Kegler Heinz Kurz (484) und Herbert Hägenläuer (507). Da es den beiden aber nicht mehr gelang, die Wernauer in der Gesamtholzzahl zu überholen, ging die Partie mit 3,5:4,5 Mannschafts-punkten verloren. Nach der Hin-runde belegt die zweite Mannschaft den fünften Platz mit 11:9 Punkten.

Gegner der gemischten Mannschaft war in der C-Klasse die gemischte Mannschaft des KSV Weissach. Obwohl es in diesem Spiel anfangs nicht ganz rund lief, konnten Helena Mezak mit der Tagesbestleistung von 537 Holz und Siegfried Iwwerks (346) den TVU knapp in Führung bringen. Ingrid Hohensteiner (400) und Heike Reichersdörfer (515) sorgten im Schlusspaar für einen noch deutlicheren Vorsprung, was zum Endergebnis von 5:1 Mannschaftspunkten und 1798:1685 Holz führte. Mit diesem Sieg schob sich die TVU-Truppe auch in der Tabelle auf den dritten Platz mit 10:6 Punkten.fh

Anzeige