Lokalsport

Ventus 3 legt 1 005 Kilometer zurück

Kirchheim. Am Rande des internationalen Segelflug-Hahnweide-Wettbewerbs ist Tilo Holighaus (Fliegergruppe Wolf Hirth) eine besondere fliegerische Leistung gelungen. Mit einem frühen Start von der Hahnweide legte er bei hervorragenden thermischen Bedingungen die Segelfliegertraumstrecke von 1 000 Kilometern zurück. Auf der Dreiecksstrecke zwischen dem bayrischen Eichstätt, Fulda und Hotzenwald im Schwarzwald war er auf Erprobungsflug für den neuen 18-Meter-Segler der Firma Schempp Hirth, dem Ventus 3.

Während die Wettbewerbspiloten zum Briefing zusammenkamen, startete Holighaus bereits zu seinem Langstreckenflug und bekam immer bessere Thermik. In Richtung Schwarzwald war der Kirchheimer mit 130 km/h sehr flott unterwegs. Letztlich war er so schnell, dass er die ursprünglich anvisierte Strecke (800 Kilometer) auf 1 005 erweitern konnte.rr


Anzeige