Lokalsport

Vereinsduell endet ohne Überraschung

Tischtennis Der VfL Kirchheim II gewinnt das Landesligakräftemessen mit der eigenen dritten Mannschaft klar mit 9:2.

Soll die dritte Mannschaft verstärken: Jan Eder.Foto: Brändli
Soll die dritte Mannschaft verstärken: Jan Eder.Foto: Brändli

Kirchheim. Beim vorgezogenen Rückrundenauftakt der Tischtennis-Landesliga hat der VfL Kirchheim II das Duell gegen die eigene dritte Mannschaft mit 9:2 gewonnen. Kurios: Durch viele Ausfälle spielten die meisten Stammspieler der dritten in der zweiten, nur Magnus Oppelland kam in „seiner“ Mannschaft zum Einsatz. Die Bezirksligaspieler Rene Zimmermann und Kai Thalheim holten die Ehrenpunkte gegen Jan Eder und Franz Glöckner.

Der wiedergenesene Eder wird in der Rückrunde die dritte Mannschaft im Kampf um den Klassenerhalt verstärken. Bei nur zwei Punkten Rückstand aufs rettende Ufer ist noch alles möglich. Und die zweite Mannschaft hat auch so gute Karten, ihren Vierpunktevorsprung auf Oberbrüden zu verteidigen.

In den anderen Spielklassen fanden noch keine Partien statt, hier beginnt die Rückrunde dann am kommenden Wochenende.mb

Anzeige