Lokalsport

Verfolger teilen sich die Punkte

Fußball Der VfL Kirchheim verpasst beim 3:3 in der Bezirksliga bei der TSV Oberensingen einen möglichen Sieg.

Oberensingen. Ärgerliches Novum für Fußballbezirksligist VfL Kirchheim. Das 3:3 im Verfolgerduell bei der TSV Oberensingen war das erste Auswärtsremis in dieser Saison für die „Blauen“, die ihre Minimalchance auf Rang zwei und die damit verbundene Relegation jedoch endgültig abhaken können.

Bereits in der siebten Minute gingen die Kirchheimer in Führung. Dominik Cseri setzte sich auf der rechten Seite durch. Die anschließende Volleyabnahme von Hechler konnte Keeper Gekeler noch abwehren, gegen den Nachschuss von David Srsa war er jedoch machtlos. Fortan entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, und es gab Chancen hüben wie drüben.

In der 14. Minute pfiff Schiedsrichter Burkhardt einen umstrittenen Elfmeter für die TSVO. Kögler war im Kirchheimer Strafraum nach einem körperbetonten Laufduell mit Jannik Raichle zu Fall gekommen. Den fälligen Elfmeter parierte Torhüter Zirn gegen Özkahraman glänzend. Doch der Unparteiische ließ den Strafstoß wiederholen, weil der Kirchheimer Schlussmann anscheinend beim Schuss knapp vor der Torlinie gestanden war. Diesmal ließ sich der Ex-Kirchheimer die Gelegenheit nicht nehmen und verwandelte zum 1:1 Ausgleich. In der 23. Minute flankte Waldemar Hechler auf Philipp Haußer, der zum 2:1 für den VfL einschob.

Nur acht Minuten später der erneute Ausgleich. Brandstetter machte einen abgewehrten Freistoß von Michele Latte noch mal scharf, und Emerllahu köpfte aus kurzer Distanz ein. In der 35. Minute wurde Cseri im Oberensinger Strafraum zu Fall gebracht, diesmal blieb der Pfiff jedoch aus. Zwei Minuten vor der Halbzeit gingen die Oberensinger sogar in Führung. Brandstetter verlängerte einen weiten Einwurf per Kopf, und Boylu staubte zur 3:2 Pausenführung ab. In der 56. Minute behinderten sich Gekeler und Brandstetter nach einem Freistoß von Hechler gegenseitig. Kirchheims Verteidiger Simon Herthneck nutzte die Gelegenheit und spitzelte den Ball wohl noch vor der Linie in das Oberensinger Tor.

Die Schlussphase gehörte dem VfL, der es jedoch nicht schaffte, seine nun deutliche Überlegenheit in einen Sieg umzumünzen. So blieb es schließlich beim 3:3 Unentschieden.mis

TSV Oberensingen: Gekeler - Rizzo (65. Schwarz), Emerllahu, Andrijevic (84. Müller), Schwindt - Latte, Cisternino, Boylu, Kögler (77. Di Martile) - Brandstetter, Özkahraman

VfL Kirchheim: Zirn - Herthneck (81. Lekaj), Raichle (90. Großhans), Elsässer, Ma. Schweizer, Mi. Schweizer - Haußer (75. De Oliveira), Zydek, Hechler, Srsa (58. Deuschle) - Cseri

Tore: 0:1 Srsa (7.), 1:1 Özkahraman (14. FE), 2:1 Haußer (23.), 2:2 Emerllahu (31.) 3:2 Boylu (43.), 3:3 Herthneck (56.)

Gelbe Karten: Emerllahu, Brandstetter - Zirn, Ma. Schweizer, Zydek, Srsa

Gelb-Rot: Latte (73.)

Zuschauer: 120

Schiedsrichter: Stephan Burckhardt (Ulm)

Anzeige