Lokalsport

Verheißungsvoller Start unterm Hallendach

Bernd Weiler in Aktion. Foto: Dirk Breitinger

Hamburg. Skirennläufer Bernd Weiler vom TSV Weilheim hat beim Fis-Masters-Weltcup in Hamburg, wo zum ersten Mal überhaupt unterm Hallendach um Punkte gefahren wurde, einen verheißngsvollen Saisonstart hingelegt. Auf der 300 Meter langen Piste mit ihren rund 60 Höhenmetern wurde er Sechster unter 18 Teilnehmern im Slalom der Klasse A5, tags drauf toppte er dies mit Platz fünf. Insgesamt waren rund 100 Altersklassenskifahrer aus 16 Nationen in die Skihalle nach Hamburg-Wittenberg gekommen, wo zwei Slalom-Events mit jeweils drei Durchgängen stattfanden. tb


Anzeige