Lokalsport

Vermeintlich leichte Hürde für den TSVO

Owen. Handballbezirksligist TSV Owen ist am morgigen Freitag in der ersten Runde des Bezirkspokals beim TSV Neuhausen/Filder II gefordert. Gegen die Baden-Württemberg-Oberligareserve des TSVN will die Mannschaft von Spielertrainer Steffen Klett eine gelungene Generalprobe vor dem Punktspielstart am übernächsten Sonntag gegen Lokalrivale VfL Kirchheim abliefern und den Einzug in die zweite Pokalrunde sichern.

Mit dem Pokalmatch endet für die Owener die heiße Phase der Vorbereitung. Der letztjährige Ligakontrahent TSV Neuhausen II spielt nach dem Bezirksklasse-Abstieg diese Saison in der Kreisliga A, während die Teckstädter den sofortigen Wiederaufstieg schafften. Kein Wunder also, dass die Favoritenrolle klar den Teckstädtern zugeordnet wird. Unterschätzt werden darf der Gegner jedoch nicht. Der TSVO muss mit der nötigen Spannung und viel Einsatz zu Werke gehen, um den Klassenvorteil ausspielen zu können.

Bis auf Tobias Bäuchle, der an einer Fingerverletzung laboriert, und Christoph Einselen, der berufsbedingt fehlt, kann das Owener Trainergespann Klett/Völker auf den kompletten Kader zurückgreifen. Mit Spannung darf erwartet werden, wer sich die heiß begehrten Startplätze in der Vorbereitung erkämpfen konnte. Spielbeginn ist am morgigen Freitag um 20 Uhr in der Egelsee-Sporthalle in Neuhausen/Filder.ras

TSV Owen: U. Raichle, F. Einselen – Büchele, Klett, Kerner, Thum, M. Raichle, Fischer, Hartmann, Schmid, Jauss, H. Raichle

Anzeige