Lokalsport

Verordnungen halten die Pferdesportler auf Trab

Reiten Beim RFV Kirchheim bringt der „Lockdown light“ nicht alles zum Erliegen. Trotzdem brechen Einnahmen weg.

Hannah Matthes und Helena Raudies drehen auf Sissi und Quintus auf dem Ziegelwasen ihre Runden. Foto Markus Brändli
Hannah Matthes und Helena Raudies drehen auf Sissi und Quintus auf dem Ziegelwasen ihre Runden. Foto Markus Brändli

Kirchheim. Der Kelch geht im „Lockdown light“ nur an wenigen Sportarten vorbei. Jene, denen laut Landesverordnung der Betrieb erlaubt bleibt, bewegen sich weit weg von Normalität - wie das Beispiel des Reit- und Fahrvereins (RFV) Kirchheim ...

zg.eit

gannelA wie aateRliengn deor hcau pineanlanetangszlT uhca ovn emrnrehe ouhlltniidiacidsrpv enaktvi nneersPo rnteu gnianEhlut red seeAdrtnasblgn ngzetut eßhti es ni rde tuklaeenl enordrVung ni cesmtstuhdA - nVereei iwe nde RFV tibnrg das eiifrhlc nur teaws uL.ft htieß d,sei adss wri nru eein bnetzrege Zhla na erenRti in die laelH ndu fua dei naesls dzmeu schMfpitaenkl ufa emd tbheet,s raeb zmu iliBeesp enkie Sengn,luuch nike Vontglee,iir eekin prgnyuopPen sgta uTrer.hn

S o mmkot se, dsas ied zneieerS am wlsigeZeaen an enien Wtlmsw-ileFdi :eenrnirt Es sdni fPeerd ndu sretkieaM w.egrusetn So eiw dAnaer dei die uneen ctrfhiVnreso wreiedtceiehn esnnoezneuqK euet.debn teiS Mia asl eumphatchtlai ilheRirtenre ibem VRF gtla,lneste anheb rehi gsdnbÜtunesun in tkoLenwcidonze iengw imt edr etgmtinuVlr lislerponesefro Pxrisa zu ntu. Was➀ rwi eirh m,enach tnnen icsh beenweg red dreefP eutnr si.e

ro eebskfdltusrPp henab in incht rnu musnzezue,t ndenros hics rloidgncirvh mu asd ehneolgreWh edr Teier fuA erd zgna ebno tshet der fAuusal - ntdsniseme iene tudnSe por .gTa irwete voetrgs,r t,geweb bialgeesutd ndu rrintaeti erde,wn sda giteeebt schno erd eotbnet Fkran te,ertRu des prneeosredPtr,vbedsfa ni ineme rIetweinv dse zmaiFnsghaca irjatreenl.Rou dfPpsreroet ,mokem so red erWuer,an eldisam zwar crhpiemgfill dvona las ebmi stnree ncLdokwo ni hocd cunsiReelth nud eieVenr itm etrnebhleuScbi eetffr se etuenr ahr.t

alaIlebs Tuhrner ankn ieds estg:änbeit rieneV itnzfrneia cish sau mde bnee,tgibshlucruS Ehieamnnn echbnre ositm tasg ise und hiebtctre ovn enmei ensraks lFla ni lreu,Pndlfof ow der drtigoe iiReretvne ella phclfedreuS uareenkfv s,ustem mu shci sWeasr uz ethn.la eTunhrr ebiblt zrtetdmo scimisittp,ho f,ofht ssda labd irdeew hrme sein r.idw ahebn mmirnihe enie tsietWreal tmi 04 tgas si,e edise tLsei ngeew red ecdojh lktaleu amku ttiaerbegaeb we.dnre sE rewde hlebdsa steniensdm ein rJha eeh dre uRüactsk tetbegisi is.e

kAlletu trtebi die chon eni adernes blmrPoe um. Mti eudnhmnez eselhhrtcrec Wreginutt smnseü dei drefPe mimer in erd Rletihela bgeewt edrwne. oDch etaruegnehsc ni seeidm Puntk bbeitl edi luletaek Vnourrdnge caighsmmw. rsAdne las im tbgi se aemisdl ekine eztirdffenreei ,enbAga ewi elive derPfe amneegsmi ni erd leHla inse erD VRF rhhKiecim ath hisc afu ierv eggl,eetfst roneiterti isch an ned nlpgnhmeEefu erd uhsneDect eilRhierntce eVngrniguei N,F() ied 501 sbi 200 edetrrmuaatQ orp Predf udn eeitRr sal aessemnnge i.htes üFr ttreisuA eelgnt Tffrnee udn manmungnelAs im aumR ndesi bedenseli iRenneikostrt wie eall dareenn pnPeerns.

renAd a arngWe kann edtusinmz leuktla ni enemi nernaed rBecehi rerih nei tkücS ewti inkwrhcevri:el slA rsrtufneBreeii afdr dun msus esi jdeen agT safu ,Pferd um edi Teire am aslengiZwee uaf brTa und gnsued uz netha.l meRdinu blEe

Einer der ältesten Vereine in Württemberg

Der RFV Kirchheim wurde 1925 gegründet und gehört damit zu den traditionsreichsten Pferdesportklubs in Württemberg. Aktuell hat der Verein rund 240 Mitglieder. Der RFV ist auch Arbeitgeber, beschäftigt eine hauptberufliche Reitlehrerin, einen Pferdepfleger sowie temporär weitere Trainer und Aushilfen. Für Reitunterricht stehen acht Schulpferde zur Verfügung, ein neuntes kommt bald hinzu. In Nicht-Coronazeiten bietet der Verein neben Reitstunden für Erwachsene und Kinder auch Voltigier­unterricht an.rei