Lokalsport

Verordnungen halten die Pferdesportler auf Trab

Reiten Beim RFV Kirchheim bringt der „Lockdown light“ nicht alles zum Erliegen. Trotzdem brechen Einnahmen weg.

Hannah Matthes und Helena Raudies drehen auf Sissi und Quintus auf dem Ziegelwasen ihre Runden. Foto Markus Brändli
Hannah Matthes und Helena Raudies drehen auf Sissi und Quintus auf dem Ziegelwasen ihre Runden. Foto Markus Brändli

Kirchheim. Der Kelch geht im „Lockdown light“ nur an wenigen Sportarten vorbei. Jene, denen laut Landesverordnung der Betrieb erlaubt bleibt, bewegen sich weit weg von Normalität - wie das Beispiel des Reit- und Fahrvereins (RFV) Kirchheim zeigt.

„Weitläufige Anlagen wie Golfplätze, Reitanlagen oder auch Tennisplatzanlagen dürfen auch von mehreren individualsportlich aktiven Personen unter Einhaltung der Abstandsregeln genutzt werden“, heißt es in der aktuellen Verordnung ...

ni usAetdmthcs - reeineV ewi den RVF igtnbr dsa lhcfiier unr awset uftL. seid, ssad irw run ieen bgezrntee Zhal an reniRte ni dei Hlael und uaf dei nalses muedz cpahtnskefMli fua med e,htetsb eabr muz ieBilesp iknee u,lunnhSecg neik ner,lgeitVoi neeki rPoennpgpuy gsta h.rrnTeu

o S mtmok e,s sdas die ezreneiS ma gseelinwZae na nenie i-idltlFemwsW nnrtie:er Es dins reefdP ndu treasekMi .wgneserut oS ewi dnraeA ürf edi eid uneen ecihornrtfsV ieedecrnwieth eznneqeKnosu ebnude.et Site aMi als eitthulmhaapc Rrheerelinti ibem FRV se,ttanellg naheb ehir ni zkecnodowteLni gienw tmi der imtglnVrute eeolnlpfrrossie iaxrsP zu u.nt iwr erih anme,hc tennn sihc eeegwbn erd fedreP nuter fkr uedoteiespsbsl.Pr henba ni ichtn urn ezztusnume, rdnnoes nssmüe sich ocrdlvihnrgi um sda eeroWehnlhg erd riTee ufA der zang obne etsht der sfuAual - emeinntdss neie deStnu rpo Tg.a rweite grseo,trv egebwt, ileaugedtbs udn rtaiietnr nwder,e sad beteeitg nchso dre toteenb Fakrn t,ureteR des seP,oradrtfdeevpbsenr ni neiem ivtenwrIe dse agzaihFsmcna .liearouRntjre sredePorpft em,okm os edr Wrnur,aee dsiaelm wzra gfpelmiirchl daonv asl iebm reetns dncoowkL ni ocdh cRthuleeins nud Verniee itm ieutbSebrhlecn efreft es nterue aaelr.h latsbI ernTurh kann deis eerVin fnznriiaet cihs sau edm nr,lbhuguciSetseb hnnneiamE ncerebh iotms asgt ies dnu teiberhct ovn minee rsksane Flal ni fedrPuofl,nl wo dre dortgie eirRinevet elal luedSehfpcr reuanvfke tues,ms um hisc übre sWeasr uz hetnla. reTrunh eltbbi drztotme opciit,sitsmh ffh,to dass bdal iwdeer mher sein wdr.i haben rehmiinm iene eltaWtries mti 04 gtsa is,e desie iseLt negew der coejdh llauetk kuam eberaiegattb eewd.rn sE edwer dsbhlea ensmidnest ein Jhra hee erd ibiettesg e.is

leu ltAk ietrtb die nhco ine reaesdn blremPo m.u tiM eenudzmhn ercthelsehcr ituernWgt eid rfdeeP eimrm ni dre telaheRil twebge .erenwd coDh nhrtueceesga in edsmie nuPtk blbtei die laeluetk noVernrdug hsmwami.cg senrAd las mi üjhrFrha tgbi se deslmai ienke efiezirnfrdeet b,eangA eiw ievle dfePer asmgiemen ni dre lelHa esni Der VFR miriechKh tha isch fau eriv sgt,etfgeel eirniotert shic na den pguemnheflEn dre hetsnueDc nicreheRtiel igengiruneV (,FN) eid 015 bis 020 aQuermtdtrea orp erdfP dun riRete als sngameense ehi.ts tAeursti eetngl eTffner und Asmlneumnnga mi umRa diesn ebnilseed Rktnsrtinoiee ewi eall nerande nnr p.seeArdaenP eagnWr nank tnusedzmi tealulk in inmee reaednn erceiBh rehri ine iewt ee:kchiriwlrvn lAs ernsrutrefeiBi ardf dnu mssu ise eejnd agT sauf d,Pefr um edi ereTi ma nligZeseewa afu abTr udn sdegnu uz .lnhaet inuemdR elbE

Einer der ältesten Vereine in Württemberg

Der RFV Kirchheim wurde 1925 gegründet und gehört damit zu den traditionsreichsten Pferdesportklubs in Württemberg. Aktuell hat der Verein rund 240 Mitglieder. Der RFV ist auch Arbeitgeber, beschäftigt eine hauptberufliche Reitlehrerin, einen Pferdepfleger sowie temporär weitere Trainer und Aushilfen. Für Reitunterricht stehen acht Schulpferde zur Verfügung, ein neuntes kommt bald hinzu. In Nicht-Coronazeiten bietet der Verein neben Reitstunden für Erwachsene und Kinder auch Voltigier­unterricht an.rei