Lokalsport

VfL angelt Medaillen aus dem Neckar

Turnen Bei den Landesmeisterschaften in Heidelberg landen die fünf Teilnehmer aus Kirchheim oft auf dem Podium.

Silber an den Ringen, Gold am Barren: Julian Hausch. Foto: pr
Silber an den Ringen, Gold am Barren: Julian Hausch. Foto: pr

Heidelberg. Die Reise an den Neckar hat sich gelohnt. Bei den baden-württembergischen Meisterschaften der Turner in Heidelberg hat sich Julian Hausch vom VfL Kirchheim den Titel am Barren gesichert. Daneben brachten die Kirchheimer Turner viele weitere Medaillen mit in die Teckstadt.

Am ersten Wettkampftag stand der Kürsechskampf an, zugleich Qualifikation für die deutschen Meisterschaften. Tags drauf kämpften die besten Turner des Vortags in den Gerätefinals um die weiteren Medaillen. Das Teilnehmerfeld war mit 24 Athleten stark besetzt, der Konkurrenzkampf um die Podestplätze groß. Nachdem im vergangenen Jahr keiner der Kirchheimer Bundesligaturner die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften geschafft hatte, waren die Ambitionen nun groß, die nötige Norm von 74 Punkten dieses Mal zu erreichen.

Die gesamte VfL-Riege mit Julian Hausch, Marcus Bay, Manuel Halbisch, Manuel Hofmann und Alexander Kirchner startete stark in den Wettkampf. Alle fünf fanden sich zur Halbzeit im ersten Drittel der Konkurrenz wieder. Ein Abstieg am Pauschenpferd kosteten Manuel Hofmann dann jedoch nicht nur wichtige Punkte im Titelrennen, sondern auch einen Platz im Gerätefinale, wo er im Vorjahr nur knapp eine Medaille verpasst hatte. Mit einem sonst starken Wettkampf landete er am Ende mit 63,75 Punkten auf dem zwölften Platz.

Manuel Halbisch absolvierte trotz Trainingsrückstand einen soliden Wettkampf und präsentierte gewohnt routiniert seine Übungen. Mit 68,15 Punkten erreichte er den achten Platz. Julian Hausch und Marcus Bay turnten während des gesamten Wettkampfs um die Medaillenränge mit. Hausch sicherte sich mit 73,20 Punkten nach sechs Geräten den Bronzeplatz, Bay belegt mit 73,05 Punkten den vierten Platz. Souveräner baden-württembergischer Meister wurde Julian Weller (MTV Stuttgart) mit 76,35 Punkten.

Finalteilnahmen en masse

Julian Hausch erreichte vier Gerätefinals, Marcus Bay gar fünf, zudem stand Manuel Hofmann im Bodenfinale. Manual Halbisch konnte seine Übungen nicht zeigen - als Polizist in spe hatte er Dienst. Dennoch gab es für die Kirchheimer einen Medaillenregen: Marcus Bay erkämpfte sich Bronze an Reck und Sprung. Seine Medaillensammlung komplettierte er mit zwei Mal Silber an Pauschenpferd und Barren. Am Barren musste er nur seinem VfL-Teamkollegen Julian Hausch den Vortritt lassen, der seine ganze Qualität ausspielte und seinen Mitstreitern keine Chance ließ. Neben seinem gefeierten Meistertitel am Barren erturnte sich Hausch die Silbermedaille an den Ringen. Manuel Hofmann sicherte sich am Boden die Bronzemedaille.

Mit Alexander Kirchner ging in der Altersklasse 13/14 ein Topathlet an den Start. Er erturnte sich mit 112,275 Punkten die Silbermedaille im Mehrkampf sowie zweimal Bronze an Barren und Reck und Silber an den Ringen.mp

Anzeige