Lokalsport

VfL bleibt dank Schützenhilfe in der Oberliga

Tischtennis Trotz 3:9-Pleite im letzten Saisonspiel schafft Kirchheim den Klassenerhalt.

Geschafft: Matthias Gantert und Kollegen bleiben der Oberliga erhalten. Foto: Genio Silviani
Geschafft: Matthias Gantert und Kollegen bleiben der Oberliga erhalten. Foto: Genio Silviani

Kirchheim. Die Tischtennis-Cracks des VfL Kirchheim schlagen auch kommende Saison in der Oberliga Baden-Württemberg auf. Einen Tag nach der bitteren 3:9-Niederlage gegen den TB Untertürkheim sorgte die TG Donzdorf per Schützenhilfe für den Klassenverbleib der Teckstädter.

Anzeige

Hoch motiviert waren die Kirchheimer in der LUG-Halle an die Platten gegangen. Dank einer guten Rückrunde hätte im letzten Saisonspiel ein Unentschieden für den Klassenerhalt gereicht. In der Vorrunde hatte der VfL gegen den Widersacher aus Untertürkheim denkbar knapp mit 7:9 verloren. Damals hatten Spitzenspieler Sanmay Paranjape und auch Matthias Gantert gefehlt.

Die Untertürkheimer ließen sich durch die dieses Mal in Bestbesetzung angetretenen Kirchheimer jedoch nicht beeindrucken und agierten auf höchstem Niveau. Erstmals in der Saison verlor der VfL alle drei Doppel. Paranjape gewann souverän und holte den ersten Punkt zu Gunsten der Gastgeber. Anschließend zeigte Simon Geßner sein ganzes Können gegen den Top-Spieler der Liga, Florea. Im Entscheidungssatz fehlte das Quäntchen Glück für die Sensation.

Als dann im mittleren Paarkreuz Gantert und Klyeisen ihre Partien nicht gewinnen konnten, geriet der anvisierte Punktgewinn in weite Ferne. Beim Stande von 1:6 ging es in die Partien im hinteren Paarkreuz. Mit zwei Siegen der favorisierten Kirchheimer Patrick Strauch und Klaus Hummel wäre im zweiten Durchgang noch vieles möglich gewesen. Während Strauch seinem Gegner keine Chance ließ, zeigt Kapic ausgerechnet gegen Routinier Hummel sein wohl bestes Match der Saison. Nach großem Kampf holte er den siebten Punkt für den TBU.

Im zweiten Durchgang konnte auch Paranjape Florea nicht bezwingen. Geßner bestätigte seine gute Form mit einem Sieg gegen Szabo. Gantert verlor jedoch nach starkem Beginn gegen Abwehrass Basaric, wodurch der enttäuschende 3:9-Endstand hergestellt war und dem VfL die Abstiegsrelegation blühte - sollte Schlusslicht TG Donzdorf tags drauf gegen den Kirchheimer Relegationskonkurrenten TTC Gnadental mindestens einen Punkt in der eigenen Halle behalten, würde es zum Klassenerhalt reichen. Die Chancen wurden als sehr gering eingeschätzt, da die bereits als Absteiger feststehenden Donzdorfer verletzungsbedingt nicht in voller Stärke antreten konnten. Dennoch gewann die TG Donzdorf das Match gegen Gnadental überraschend mit 9:6 und bescherte dem VfL somit den siebten Tabellenplatz, der auch in der nächsten Saison zur Teilnahme an der Oberliga berechtigt. Gnadental muss nun in der Relegation um den Klassenerhalt kämpfen.ps

Spielstenogramm

VfL Kirchheim - TB Untertürkheim 3:9

Geßner/Paranjape - Florea/Kapic 1:3, Gantert/Hummel - Basaric/Dordevic 1:3, Klyeisen/Strauch - Szabo/Lietzau 0:3, Paranjape - Szabo 3:0, Geßner - Florea 2:3, Gantert - Dordevic 1:3, Klyeisen - Basaric 0:3, Strauch - Lietzau 3:0, Hummel - Kapic 1:3, Paranjape - Florea 0:3, Geßner - Szabo 3:1, Gantert - Basaric 2:3