Lokalsport

VfL-Duo auf dem Sprung zum Titel

Turnen Felix Pohl und Arne Halbisch ziehen mit dem TV Wetzgau ins Finale der Deutschen Mannschaftsmeisterschften.

Arne Halbisch hat eine gute Figur im Halbfinale gemacht. Foto: Carsten Riedl
Arne Halbisch hat eine gute Figur im Halbfinale gemacht. Foto: Carsten Riedl

Schwäbisch Gmünd. Zwei Turner des VfL Kirchheim greifen nach den Sternen - wenn ihnen Corona keine Handschellen anlegt. Felix Pohl (24) und Arne Halbisch (17) haben sich mit dem TV Wetzgau fürs Finale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft gegen die TG Saar qualifiziert, das am 19. Dezember stattfinden soll. Vorausgesetzt, der Wettkampf kann wegen der Pandemie überhaupt stattfinden. Eine Vorentscheidung darüber fällt am heutigen Mittwoch zwischen Vertretern der Deutschen Turnliga (DTL) und den zuständigen ...

1 neekateoftoSlctr' ,n(ergyr'lcet-S ,teru wi"tdh'"{: gh","e0i3:ht0 2,05 isnd:ni"me"o [,[300 ]50,2] l:mio"e"b han; l}ee's fGe) die mnDuea ,chho aht rde TV ztaugWe in dre ieemviHltor, enraslgild eonh efEadegrnnpkmg ist dei TG ,Sraa eid eggen nde KTV lmspaofk eweirt akm. Die erclwzwdaSrhä atethn eotnnrigbadoc fsau nilablHeaf ,ihtvzerect ollewn baer im nnlkiee eFalin um Ptalz eird ggene end VK cnho emnlia na ied

I n rde rrenoduV utaglrne tuegaWz edn itm Oleg edm maOrnlyeiria-gpeBers 0261 uas dre neUrk,ai uelchtdi itm .9:3 Dlmseai eewndr die tanKre uen tegcs.imh nieme als nbeha riw etug Cnhae,cn ned Tliet zu l,noe“h etnmi Flxie hl.Po stFe ielanepgtn its dre aSeipnr otseNr Abda nnS,auaj mi Hblneiaalf iebm 6g1Elf1r5:o- 2(:10 ,0329165:8,01 mpnWf)eepkaukttt eggne tmi 41 nekSurocpetn dre eetegrlschofir eeatgWrzu nreeur.Ti B dimese ttamfkpeW hcsi iFlex holP enwge Pmrlnboee an red ihAhnelsescle neei .Aisetuz Im ianFle liwl dre hcedsetu ma kRce nov 7120 bera esn.i eiW chua dsa aetTln nerA caHlibhs ni rsieen teners agi.Bialdn-suonSse eDr aus wsentnielmrlBaa trtneu gngee lneiedrgaS na dier trgu caht ukrtpSeoenc muz bei nud raw :phayp lief ,tgu snerodsbe ma aD war er mti 1,014 stBeer dse meBi urpgSn olthe iHashcb­l 391,0 neu,tkP na esemni Rkce 0.,231 lKuas