Lokalsport

VfL gastiert bei der SGEH: „Es kann ruhig heiß hergehen“

Fußball-Bezirksliga Für den Tabellenzweiten aus Kirchheim stellt das Flutlichtmatch am Donnerstag bei der abstiegsgefährdeten SGEH eine Herausforderung dar. Von Reimund Elbe

Sascha Gökeler (links) und Noah Schadt fighten um den Ball –ähnlich packende Zweikämpfe zwischen der SGEH und dem VfL sind auch morgen zu erwarten. Foto: Markus Brändli

Orkanböen, der Regen stand teils quer, es war düster und diesig – Marc Butenuth erinnert sich mit Gänsehaut an den wettertechnisch und fußballerisch wilden Abend vergangenen Donnerstag am Nürtinger Waldheim. 7:2 siegte der VfL bei der SpV 05, und exakt eine Woche später muss der Bezirksliga-Tabellenzweite erneut in einer englischen Woche ran. Diesmal bei der SGEH. Allerdings voraussichtlich bei angenehmen Temperaturen von über zehn Grad sowie trockener Witterung. So sehen es jedenfalls die Wetterprognosen für das Hardtwaldstadion in Hochwang. „Es kann beim Derby ruhig heiß hergehen“, sagt Butenuth, der mit einer besonderen Atmosphäre beim Flutlichtspiel am Gründonnerstag und somit einer besonderen Herausforderung rechnet. ...

i e D gmnlnufphEee esd fVL enesl ishc ceneenthdis andesr sla eid eds Geg.erns 172: erTo udn ehssc Peunkt sau ned rneeegnngav zewi neratiP ahnbe ied iKchmhrerie im nlneeertiTn htnci nur rwieed fau ied uprS thrbeagc, nsorden ihenn goasr ien ebseress lsa trSzeiiepnrte CJ nDdofrzo .sfctrvfhea

essKarr n:Gtszegae Dei Stetgrsmpaoehifnc nehrhorkewblceEscHtregin/aw aewnng ztlleatsm ma 2.6 rberauF (2:5 enegg )csbhneRhegruea nie utinpPsl,ke sda 11: ni oPhclneign am 3.0 rMäz ahtecbr ned nezettl eraTrin aebrMiru a,htn sasd es hrse neg eerwnd ni cSehna Lbgailv,briee sllaf dre nrdTe os t.ehwrgiete ei➀D vire Whoecn ohne irnTniga mkrte nma errusen stcnaMhnfa nhiaecf zeitg csih erd CEo-cSHahG hnkhdniclace ahcn lla den rrgnn-neiou,aWroC er teblib eodztmrt mhacne os edr Cchao tim Bclik uaf ied denemkom fubA.gae

ger inseJ dnis gantewr

nI den rssuAtdilsbteeg dtrho bneen red SEGH uhac red STV nigensJe zu eegtn.ra rTinear nSetaf naHuanmß nigg chna re 2eeNlgrd:ai1-e ni ieeNnnidgl badehsl honc tnhci zru rsunndgoeagT hSctale sttiz ,tife wile se enie osatubl mbraeveried igaNdeerel tbneot ckistPrah ni ettelrz Senkued awr rde rtfeSerfige rfü nde rieesngJ eidWarprt en.alfgle awZr reirgtguse sneTaelbtdnla nuen dne eisnrJgne ien hbeessewrnuct ,nLebe codh dei ndsi engi.rg enD STV ieJengsn dnu end eLeeg-zanithirVn VT ngleiNnle etrnnen glidhclei ewzi tinegLetuhsidcs sit neeb tgas Fglholci ies im bKul iendamn leal assd edr gVosunprr sei.

sD sa nun erd CF nlnEgiies ni dne hctma dei cSahe incht fanirehe.c reD xlsg-bErOiite hsonc mu enei red nteltez Cnhcnea mi ge.fsiAnentrneus eNun ehlefn elltuka uzm LVf, edern nehz uz eSpirirzetetn JC Eliningse trmtdoze uz den oaTmtpse rde mu eid ecwhSre sed Jso.b

Ds a :02 engeg edn FC Eignslens tha leirdwe mbei ltieedneltntlzbTetar VTS eemhWili eenni vMohtasbiusntioc egsot.rg uAf emd Pbfgsreeton enllow eid hlWremieei teenur isn ehwScrza r.fetfne geseaGrtb FV lngonhePic itefsegt am tangnSo erp :02 ni shnNeuaeu tlzlpaTaeblen css,he ngsdlraeli nru ohnc mit enirngge hnCecan im tsignesreu.ennfA

eDr oDni thets ma dSitA buneg r urdn 20 rhaeJn ntnospo in edr igkBzesai,lr dhrto emd ionD der iBsrzeaklig nun red bur.sztA reD STV iannNceaiklrtfge gonrme imbe atsseiGlp ni slniEsgen eibster eelzwerfvit mu edn uscsshnAl an dei .Nssitgeenabthizoc Dohc ide Zutivsehcr im ekalrNcta iehscdtn.w ebstSl UstNeiSTg-ernV tDiree meHier nklgit letletermiwi sti cciehhslraiwnh sad krmenmoiteet rde ma vnneangreeg onSgtna ied e0hcKtsla:-5 gngee dne FC ndoDforz fau med sihcemnieh wseAse7na1. il ePktnu isnd lbtnedcegdiheeu mti mde volztntree aebtlTz.pllnae Die fuLt rwdi esfwlelzoi rei