Lokalsport

VfL geht zum Saisonstart baden

Wasserball Personell geschwächte Kirchheimer verlieren erstes Saisonspiel der Verbandsliga in Heilbronn klar mit 6:18.

Heilbronn. Im ersten Spiel der neuen Saison gab es für die VfL Wasserballer bei der SSG Heilbronn nichts zu holen. Dabei musste Trainer Peter Funke kurzfristig auf fünf Spieler verzichten und konnte somit entgegen der Erwartung nicht aus dem Vollen schöpfen.

Neben Stammkeeper Christoph Süß musste auch noch Ersatztorwart Roman Härtel ersetzt werden, sodass Feldspieler Falko Krause ins Tor rückte. Mit Ale­xander Gonser, Andreas Rieke, Uwe Gonser und Andreas Pfannenstein fehlten zudem noch bewährte Kräfte, sodass man schlussendlich mit nur neun Spielern die Reise zum Tabellendritten antrat - denkbar schlechte Voraussetzungen, hatte man doch vor Wochenfrist beim Turnier in Göppingen die derzeitige Spielstärke des Gegners zu spüren bekommen.

So kam es, wie es kommen musste. Bis auf das erste Viertel (1:3), das die Teckstädter noch offen gestalten konnten, war über die Spielzeit hinweg ein Klassenunterschied deutlich sichtbar. Der Gegner setzte das Team um den nach einer Grippe noch nicht ganz fitten Maximilian Oelsner mit aggressivem Angriffsspiel permanent unter Druck. Das hohe Tempo der Heilbronner war das Resultat von deren Vollbesetzung mit 13 Spielern. Während beim VfL die meisten Akteure vier Viertel komplett durchspielen mussten, wurde bei den Heilbronnern ständig munter durchgewechselt.

Der Kräfteverschleiß war somit offensichtlich, sodass man zur Spielmitte bereits mit 2:8 chancenlos zurücklag. Als dann zur Mitte des dritten Spielabschnitts auch noch Torjäger Oelsner nach dem dritten persönlichen Foul das Wasser verlassen musste, war die deutliche Niederlage besiegelt.

Als Nächstes stehen nun die schweren Begegnungen gegen den Ligavize Zuffenhausen (10. Februar) und Spitzenreiter Weil am Rhein (18. Februar) auf dem Programm. Sicher dabei scheint, dass wenn die Kirchheimer wieder mit einem reduziertem Kader antreten, wohl nicht viel zu holen sein wird.gs

VfL Kirchheim: Krause, Suf (1), Kreipl (1), Oelsner (2), Barner, Stecher (1), M. Gonser (1), Herbster, Loidold

Anzeige