Lokalsport

VfL gewinnt auch ohne Trainingslager

Fußball Die Kirchheimer entscheiden in einem Test das Bezirksliga-Duell gegen den FV Neufra mit 5:2 für sich.

Die Neuen treffen, der Coach ist zufrieden: Markus Schweizer liegt in der Vorbereitung gut in der Zeit. Foto:  Markus Brändli
Die Neuen treffen, der Coach ist zufrieden: Markus Schweizer liegt in der Vorbereitung gut in der Zeit. Foto: Markus Brändli

Kirchheim. Fußball-Bezirksligist VfL Kirchheim hat sein geplantes Trainingslager kurzfristig absagen müssen. Bei sechs angeschlagenen Spielern und einigen Urlaubern ergab dies keinen Sinn. Dennoch trug der VfL am Wochenende das Testspiel gegen den Bezirksligisten FV Neufra aus, das die Teckstädter nach einer überzeugenden ersten Halbzeit mit 5:2 (5:0) gewannen. Der Kirchheimer Spielertrainer Markus Schweizer war nach dem Schlusspfiff zufrieden mit seiner Mannschaft: „In der ersten Halbzeit haben wir recht gut gespielt.“ Dabei ging der VfL durch zwei grobe Abwehrschnitzer des Gegners frühzeitig mit 2:0 in Führung. Begünstigt durch die beiden schnellen Tore, bauten die Kirchheimer den Vorsprung noch im ersten Spielabschnitt deutlich aus.

Nach dem Seitenwechsel nahmen die Teckstädter etwas das Tempo aus dem Spiel und ermöglichten den Gästen aus dem Bezirk Donau so einige Gelegenheiten, die diese zu zwei Toren nutzten. Die Kirchheimer Treffer erzielten die drei Neuzugänge Michael Rüttinger (2), Samuel Bosler (2) und Pascal Herrmann. Das nächste und letzte Testspiel bestreitet der VfL Kirchheim am kommenden Sonntag um 15 Uhr gegen den Landesligisten TSV Köngen. kdl

Anzeige