Lokalsport

VfL-Handballer im Final Four

Kirchheim. Die Handballer des VfL Kirchheim stehen nach einem souveränen 37:30 (22:14)-Heimerfolg über Ligakonkurrent TSV Denkendorf im Final Four des Bezirkspokals und wahren damit die Chance auf die Titelverteidigung.

Zunächst gingen die Gäste in Führung, doch die Blauen zogen nach sechs Minuten auf 6:1 davon. In dieser Phase stand die Heimabwehr sicher, ließ nur wenig Gefährliches zu und konnte auf 9:3 nachlegen. Nun kam auch der TSV etwas besser ins Spiel und war beim 14:11 (20.) wieder auf drei Treffer dran. Die Antwort kam prompt, bis zur Pause konnte die Tecksieben gegen etwas ersatzgeschwächte Denkendorfer auf 22:14 davonziehen.

Mit Beginn der zweiten Hälfte nahmen die Kirchheimer etwas Tempo raus und der TSV verkürzte auf 16:22. Doch näher he­ran ließ der VfL die Gäste an diesem Abend nicht mehr kommen. Geschickt verwalteten die Blauhemden, sodass sich beide Mannschaften bis zum 37:30-Endstand noch munter mit dem Torewerfen abwechselten.jm

VfL Kirchheim: Pisch, Beck, S. Latzel, Walker (1), Böck (5), Metzger (4), Pradler (1), Mikolaj (2), Schwarzbauer (1), Heilemann (3), Keller (5/5), Real (4), Sadowski (4), Rudolph (7)

Anzeige