Lokalsport

VfL hofft auf die Trendwende

Kirchheim. Sechs Spiele, sechs Niederlagen: Die Bilanz von Wasserballoberligist VfL Kirchheim ist ausbaufähig. Im siebten Anlauf auf den ersten Saisonsieg gastiert der auf dem letzten Tabellenplatz stehende Aufsteiger am kommenden Samstag beim BSC Pforzheim, aktuell Sechster der zehn Teams starken Liga. Bevor es ab Mai zur fast schon traditionellen Heimspielflut im Kirchheimer Freibad kommt, muss der VfL nach dem Pforzheim-Spiel noch zweimal auswärts ran. tb


Anzeige