Lokalsport

VfL-Junioren schielen noch Richtung Keller

Kirchheim. Noch einmal richtig ins Zeug legen wollen sich die A-Jugend-Fußballer des VfL Kirchheim am morgigen Sonntag. Ab 11.30 Uhr erwarten die Teckstädter die TSF Ditzingen zum letzten Heimspiel der Saison an der Jesinger Allee.

Für die kleinen Blauen geht es darum, sich wenigstens einen Punkt zu sichern und im Abstiegskampf den Sechs-Punkte-Vorsprung auf den unsicheren zehnten Rang zu wahren. Denn steigt Meister Normannia Gmünd in der Relegation gegen Süd-Titelträger SSV Reutlingen nicht auf, müsste der Zehnte in die Bezirksliga. Deshalb wollen die Teckstädter den Heimvorteil nutzen, um im direkten Duell alles klar zu machen. Positiv bei Kirchheim: Nachdem die erste Mannschaft die Kreisliga-A-Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg geschafft hat, können sich die A-Jugendlichen nun wieder voll und ganz auf ihre Aufgabe im Abstiegskampf konzentrieren.pm


Anzeige