Lokalsport

VfL kann Titelträume begraben

Badminton Kirchheimer Landesligateam kehrt mit zwei Niederlagen von den Partien in Aalen und Göppingen heim.

Kirchheim. Schwarzer Spieltag für die Badminton-Cracks des VfL Kirchheim. Von den Gastspielen in Aalen und Göppingen kehrte der Landesligist mit zwei Niederlagen nach Hause und rutscht damit in der Tabelle auf den vierten Platz. Schlimmer noch: Damit dürften bereits nach dem zweiten Spieltag die Aufstiegshoffnungen geplatzt sein.

Anzeige

Beim MTV Aalen Aalen überzeugten zu Beginn lediglich Murat Karasoy und Julian Martin im Doppel, während Andreas Leinenbach/Antonia Abrantes Heike Mutschler/Eliza Piechowiak knapp in drei Sätzen verloren. Andreas Leinenbach im ersten und Murat Karasoy im dritten Einzel zeigten in gewohnter Manier ihre Stärken und gewannen jeweils ungefährdet mit 2:0. Julian Martin verlor mit 0:2, ebenso Heike Mutschler. Beim Stand von 3:4 vor dem abschließenden Mixed kämpften Piechowiak/Abrantes um das Remis. Doch ihre 1:2-Niederlage führte zur 3:5-Pleite des VfL - die bis dahin erste der Saison.

Die zweite folgte auf dem Fuße in der Partie bei Frisch-Auf Göppingen, wo es trotz veränderter Aufstellung ebenfalls ein 3:5 setzte. Patrick Weber kam für Murat Karasoy ins Team, stand beim 7:21, 15:21 gegen Göppingens Nguyen jedoch ebenso auf verlorenem Posten wie Heike Mutschler beim 12:21, 18:21 gegen Kröner. In den Doppeln punkteten lediglich Andreas Leinenbach/Antonio Abrantes per 2:0-Sieg. Überraschend starke präsentierte sich das neuformierte Mixed mit Eliza Piechowiak und Julian Martin, das mit 25:23 und 22:20 knapp aber verdient gewann.

In der Kreisliga kassierte die zweite VfL-Garde ebenfalls zwei Niederlagen. Bei der ersten und zweiten des TV Echterdingen gab es ein 3:5 und 0:8. Damit steht das Team auf dem letzten Tabellenplatz.al