Lokalsport

VfL klettert auf den zweiten Tabellenplatz

Fußball Die Kirchheimer A-Junioren untermauern mit einem 4:1 in Gmünd ihre Titelambitionen in der Verbandsstaffel.

Gmünd. Für die A-Jugend-Fußballer des VfL Kirchheim hat sich die Fahrt ins Remstal gelohnt. Mit 4:1 bezwangen die Teckstädter das Kellerkind Normannia Gmünd und kletterten in der Verbandsstaffeltabelle auf Rang zwei.

Bei den abstiegsgefährdeten Gastgebern übernahmen die Kirchheimer sofort die Initiative, setzten den Gegner früh unter Druck. Die Normannen wiederum suchten ihr Glück in gelegentlichen Kontern. Einen davon nutzte Ricardo Carucci zum unerwarteten Gmünder 1:0 nach 22 Minuten. Die Gäste zeigten sich aber wenig beeindruckt. Raphael Piskureck glich nach einer halben Stunde nach einer Flanke von Michael Fischer zum 1:1 aus.

Direkt nach der Pause hatten die Hausherren ihre zweite dicke Möglichkeit, doch diesmal rettete der Pfosten für den VfL und der Nachschuss landete in den Armen des Kirchheimer Schlussmanns Paul Heer. Infolge nachlassender Kräfte beim Gastgeber sorgten Lasse Fröschle (55.) und Jan-Luca Schlauer (60.) mit ihren Treffern fürs Kirchheimer 3:1 - die Vorentscheidung. Den Deckel drauf machte sieben Minuten vor dem Ende VfL-Kapitän Tim Mank, der mit einem Distanzschuss das 4:1 für die Elf des Trainerduos Christopher Andrä und Manuel Rothweiler erzielte.pm

Anzeige