Lokalsport

VfL-Nachwuchs schlägt sich wacker

Kirchheim. Bei den Möbel-König-Hallencups der VfL-Fußballabteilung in der Sporthalle Stadtmitte haben sich die Nachwuchsteams des VfL Kirchheim in dem illustren Feld mit hochkarätigen Vereinen aus Baden-Württemberg gut geschlagen. Die U 10 scheiterte im Viertelfinale erst in der Verlängerung des Neunmeterschießens mit 6:7 am SV Fellbach. Zuvor hatten die Kirchheimer in der regulären Spielzeit noch einen 0:3-Rückstand aufgeholt.

Noch eine Runde weiter kam die U 11, die erst im Halbfinale am späteren Turniersieger SSV Reutlingen mit 3:4 scheiterte. Danach hielten sich die Kirchheimer im kleinen Finale mit 2:1 am FV Ravensburg schadlos.

Die Turniersiege sicherten sich bei der U 10 der SGV Freiberg mit einem 4:2-Erfolg gegen den SSV Ulm. Dritter wurde der SV Vaihingen, der im kleinen Finale den SV Fellbach mit 2:1 bezwang. Bei der U 11 hatte am Ende der SSV Reutlingen die Nase vorne. Er bezwang im Endspiel die Neckarsulmer Sport-Union mit 2:1. Dritter wurde wie erwähnt Gastgeber VfL Kirchheim vor dem FV Ravensburg. Insgesamt bekamen die Zuschauer in den Partien über 300 Tore zu sehen.pm

Anzeige