Lokalsport

VfL-Nachwuchshandballer besuchen Kalocsa

Die VfL-Handballer um Kirchheims Bürgermeister Günther Riemer in Kalocsa. Foto: Uwe Hamann

Kalocsa. Sport verbindet: Rund 30 Nachwuchshandballer des VfL Kirchheim haben die ungarische Partnerstadt Kalocsa besucht. Gemeinsames Training stand dabei ebenso auf dem Programm wie der Besuch eines Spieles der ungarischen Jugendliga. Daneben stand ein interaktives Stadtspiel, eine Fahrt an die Donau und eine Kanufahrt auf dem Donaukanal auf dem Programm. Auch der Besuch des traditionellen Paprikafestes in Kalocsa gehörte dazu. „Wir sind begeistert, was uns hier geboten wurde“, freute sich Uwe Hamann, Abteilungsleiter der VfL-Handballer.pm


Anzeige