Lokalsport

VfL schielt auf Relegation

Basketball Kirchheimer Zweite feiert zweiten Saisonsieg in der Bezirksliga.

Kirchheim. Die zweite Mannschaft der VfL-Basketballer kommt in Schwung. Nach dem 81:40 gegen ScanPlus Baskets Elchingen muss man das Team wohl in den Favoritenkreis der Bezirksliga aufnehmen. Der zweite Saisonsieg im dritten Spiel bedeutete zunächst einmal den Sprung auf Platz vier der Tabelle, ganz vorne ist VfL-Bezwinger TSB Ravensburg mit drei Siegen. Nach dem, was das Team der beiden Spielertrainer in den letzten beiden Spielen gezeigt hat, muss das Saisonziel aber klar korrigiert werden: Nicht mehr „vorne mitspielen“ heißt das Motto, sondern mindestens Platz zwei und damit die Landesliga-Relegation.

Die dritte Garde der Elchinger, bisher mit 1:1-Bilanz, war am Sonntag kein Gegner. Bereits nach dem ersten Viertel und zwei Punkte-Fluten von Tim Auerbach und Marko Gligoric stand es 21:7, damit war klar, wer gewinnen würde. Am Ende hatten alle zwölf Spieler gepunktet. Zu erwähnen wäre noch das „Coming-Out“ von Knights-Geschäftsführer Chris Schmidt, der im letzten Viertel mal so eben elf Punkte und drei Dreier hinterei­nander erzielte und damit wohl in seiner neuen Mannschaft angekommen ist.ut

VfL Kirchheim II: Auerbach (10/2), C. Bozic (16), Z. Bozic (3/1), Eberle (2), M. Gligoric (9/1), N. Gligoric (4), Lowski (3/1), Montene­gro Diaz (5/1), Reza (4), Schmidt (11/3), Sengül (5/1), M. Wanzke (9)

Anzeige