Lokalsport

VfL stellt dem Tabellenführer ein Bein

Tischtennis Die zweite Kirchheimer Mannschaft sorgt in der Verbandsklasse mit einem 9:6 gegen den DJK Sportbund Stuttgart für die große Überraschung am Wochenende. Von Max Blon

Gut gemacht: Manfred Scholdt (links) und Michael Hohl legten mit ihrem Doppelerfolg gegen die Stuttgarter Sascha Hiller und Timo
Gut gemacht: Manfred Scholdt (links) und Michael Hohl legten mit ihrem Doppelerfolg gegen die Stuttgarter Sascha Hiller und Timo Brieske den Grundstein für den Überraschungserfolg des VfL.Foto: Brändli

Für die große Überraschung im Tischtennis hat die zweite Mannschaft des VfL Kirchheim am Wochenende in der Verbandsklasse gesorgt. Beim 9:6-Erfolg gegen den Favoriten DJK Sportbund Stuttgart waren drei Punkte aus den Doppeln vorentscheidend. Markus Holzer und Patrick Müller unterlagen anschließend zwar den starken Spitzenspielern der Stuttgarter, doch am mittleren und hinteren Paarkreuz erhöhte der VfL auf 7:2. Im zweiten Durchgang kam der Sportbund noch einmal auf 7:6 heran, doch Manfred Scholdt und Franz Glöckner brachten den Heimsieg sicher unter Dach und Fach. Da Konkurrent Beinstein zeitgleich in Oberbrüden verlor, rückten die Kirchheimer auf Rang zwei vor und liegen jetzt nur noch einen Punkt hinter Stuttgart.

Landesliga

Ein Lebenszeichen im Abstiegskampf sendete die dritte Mannschaft des VfL Kirchheim in der Landesliga aus. Gegen den TSV Wäschenbeuren lief der VfL lange einem Rückstand hinterher, lag kurz vor Schluss mit 4:8 zurück und erkämpfte sich am Ende mit 8:8 noch einen glücklichen, aber verdienten Punkt. Drei Fünfsatzsiege von Martin Hummel, dem gut aufgelegten Ersatzspieler Alexander Braun und dem Doppel Hummel/Schorradt sorgten für die Punkteteilung.

Landesklasse

Keine Überraschung dagegen im Spitzenspiel der Landesklasse: Mit einem deutlichen 9:1-Heimsieg haben die TTF Neuhausen den bisher punktgleichen Verfolger TV Hochdorf deklassiert. Fünf Spiele gingen in den Entscheidungssatz, fünf Mal setzten sich die Favoriten durch. Nur Christian Spelter konnte aus Hochdorfs Sicht David Krause einen Punkt abluchsen. Neuhausen steht nach diesem Sieg nun als einzige Mannschaft ohne Punktverlust an der Tabellenspitze. Der TVH ist weiter Tabellenzweiter.

Im Kampf um den Klassenerhalt mussten der SV Nabern II und der VfL Kirchheim IV Rückschläge einstecken. Nabern verlor beim direkten Konkurrenten in Wendlingen mit 4:9. Vor allem am vorderen Paarkreuz waren die Lauterstädter stärker. Yannic Hiller und Tim Kiesinger gaben gegen Benjamin Hirsch und Renata Krawczyk alle vier Punkte ab. Knapper verlief das Spiel des VfL gegen die TTF Neckartenzlingen. Am Ende mussten sich auch die Kirchheimer mit 5:9 geschlagen geben. Bei den Tischtennisfreunden feierte Christian Rickert mit einem Sieg gegen Kai Thalheim ein erfolgreiches Comeback.

Bezirksliga

In der Bezirksliga bleibt der SV Nabern III in der Erfolgsspur. Die TTF Neuhausen II schickte der SVN nach nur zwei Stunden mit 9:0 nach Hause und schob sich damit an Plattenhardt vorbei auf Platz Zwei. Nicht so gut lief es dagegen für den TTC Notzingen-Wellingen, der Neuhausen mit 4:9 unterlag. Oliver Rataj und Norman Zinßer gewannen zwar ihr Match gegen Spitzenspieler Ulrich Drochner, danach gelang aber nur noch Benjamin Hauff ein Einzelsieg.

Einen wichtigen Heimsieg feierte der TV Bissingen im Kellerduell gegen die TTF Neckartenzlingen II. Mit 9:6 konnte sich der TVB am Ende durchsetzen und damit vorerst die Abstiegsplätze verlassen. Aus einer ansonsten ausgeglichenen Mannschaft stach Vincent Krull heraus, der sowohl gegen Manuel Buschbach als auch gegen Stephan Lutz gewann.

Bezirksklasse

In der Gruppe Eins in der Bezirksklasse verlor der TSV Jesingen gegen den TSuGV Grossbettlingen deutlich mit 3:9. Fabian Gerstberger und Steffen Kraft gewannen ihr Doppel und ihre Einzel gegen Marcel Geiger. Ansonsten war der Gegner stärker und nahm verdient beide Punkte mit. Auf Jesingen wartet jetzt ein wichtiger Doppelspieltag mit Partien gegen den TTC Notzingen-Wellingen II und den TB Neuffen.

In der Gruppe Zwei bleiben die TTF Neuhausen III an der Tabellenspitze. Mit 9:2 setzten sich die Tischtennisfreunde zu Hause gegen den SV Nabern IV durch. Nur Matthias Schaner gelangen im Einzel gegen Ingo Veigel und im Doppel mit Udo Treyz für den SVN Punkterfolge. Nicht viel besser lief es für den TV Hochdorf II, der beim SV Hardt mit 3:9 unterlag. „Auswärtsspiele scheinen einige Spieler in Schockstarre zu versetzen“, meinte Sprecher Wolfgang Pirmann sarkastisch. Nur Ilkay Deniz konnte seine Leistung abrufen und beide Einzel wie auch das Doppel mit Maximilian Lang gewinnen.

Erfolgreicher war die SG Erkenbrechtsweiler-Hochwang. Gegen die Abstiegskandidaten des TTC Aichtal III und des SF Wernau II setzte sich die SGEH mit 9:2 bzw. 9:5 durch. Spitzenspieler Sven Vatter gewann bei seinen ersten Saisoneinsätzen gleich drei Einzel, unterlag nur Dietmar Bohl. In der Tabelle bleibt die Mannschaft damit in der Spitzengruppe.

Anzeige